Vertrag bis 2023

1. FC Köln verlängert mit U18-Nationalspieler: „Hat sich durchgebissen“

+
Yusuf Örnek wurde mit der U17 des 1. FC Köln deutscher Meister.
  • schließen

Es geht Schlag auf Schlag beim 1. FC Köln. Die Geißböcke haben mit dem nächsten Youngster den Vertrag langfristig verlängert. Die Zukunftsplanung ist in vollem Gange.

Köln – Der 1. FC Köln fackelt zurzeit wirklich nicht lange. Nach Luca Schlax und Joshua Schwirten bindet man mit Yusuf Örnek bereits das dritte Talent innerhalb einer Woche langfristig an den Verein. Wie seine Vorgänger verlängert auch der 18-Jährige seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2023.

1. FC Köln: U17-Meister Yusuf Örnek hat sich „durchgebissen“

Örnek ist wie Schwirten zurzeit noch im Kader der U19, wird aber wohl in der kommenden Saison erstmal in die U21 der Kölner aufrücken. Der deutsch-türkische Innenverteidiger ist zuletzt zum Stammspieler gereift und kam auch bereits auf einige Einsätze für die U17 und U18-Nationalmannschaft der Türkei. Gemeinsam mit Schwirten wurde Örnek vor zwei Jahre deutscher U17-Meister.

„Er hatte ein schwieriges erstes U19-Jahr, hat sich da aber durchgebissen“, lobt Matthias Heidrich, Leiter des Nachwuchsleitungszentrums, die Entwicklung des 18-Jährigen. Örnek selbst betont seine Verbundenheit mit dem 1. FC Köln: „Ich bin in Köln geboren und möchte so lange wie möglich beim FC spielen. Deswegen bin ich glücklich, meinen Vertrag beim FC verlängert zu haben“.

1. FC Köln plant für die Zukunft – Verträge mit elf Nachwuchsspielern langfristig verlängert

In Köln wird zurzeit nach und nach das Gerüst für die Zukunft gebaut. Neben den zuvor genannten Talenten, hat der 1. FC Köln in den vergangenen zehn Monaten die Verträge mit folgenden Jung-Spielern verlängert: Ismail Jakobs (21, bis 2024), Noah Katterbach (19, bis 2024), Tim Lemperle (19, bis 2023), Robert Voloder (19, bis 2023), Georg Strauch (19, bis 2024), Jan Thielmann (18, bis 2022), Jens Castrop (17, bis 2023) und Justin Diehl (16, bis 2023).

Mit Jakobs, Katterbach und Thielmann konnten sich auch bereits drei dieser Spieler in der ersten Mannschaft etablieren. Anfang des Jahres wurde darüber hinaus auch Offensivspieler Marvin Obuz in den Kader der FC-Profis geholt. Jedoch laufen die Vertragsverhandlungen zwischen Horst Heldt und dem 19-Jährigen noch. Sollten diese aber von Erfolg gekrönt sein, dann würde der FC bereits den zwölften Youngster langfristig an sich binden. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion