Ex-Verein

„Albtraum“: FC-Trainer Funkel fürchtet Relegation gegen Fortuna Düsseldorf

+
Friedhelm Funkel war vor seinem Interimsjob beim FC jahrelang bei Fortuna Düsseldorf im Amt.

Zuerst FC, dann Fortuna und nun wieder FC: Friedhelm Funkel hat sowohl mit Köln als auch Düsseldorf eine enge Verbundenheit. Deshalb will er ein Duell unbedingt vermeiden.

Köln – Trainer Friedhelm Funkel fürchtet mit dem Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln eine Relegation gegen seinen Ex-Club, den rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf. Eine solche Konstellation sei ein „Albtraum, ganz klar“, sagte Funkel im Interview mit dem Express.

1. FC Köln im Abstiegskampf: Funkel hofft auf direkten Klassenerhalt – „kein Freund der Relegation“

Wie Funkel erklärt, möchte er die für ihn unbequeme Konfrontation gerne vermeiden. „Das möchte ich nicht, ich schätze beide Städte und Vereine, das wird sich auch nie ändern. Deswegen hoffe ich, dass wir alle drei Spiele gewinnen und direkt in der Liga bleiben“. Funkel war im Januar 2020 bei der Fortuna beurlaubt worden und hat trotz seines angekündigten Karriere-Endes den 1. FC Köln übernommen, um ihn in der Liga zu halten.

Er sei „generell kein Freund der Relegation“, erklärte Funkel. „Ich finde es nicht fair, dass der Drittletzte noch die Möglichkeit hat, in der Bundesliga zu bleiben. Auch wenn es uns dieses Jahr helfen könnte. Drei Aufsteiger, drei Absteiger – das fände ich am besten“, sagte der 67-Jährige. Nach dem Überraschungserfolg gegen RB Leipzig und dem 3:2-Sieg gegen den Augsburg hat der FC tatsächlich noch die Chance sich durch eigene Kraft in der Bundesliga zu halten. (os mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion