1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Wie sinnvoll ist ein Verkauf von Skhiri?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Ellyes Skhiri führt den Ball im Testspiel gegen Roda Kerkrade
Die Zukunft von Ellyes Skhiri, hier während des Testspiels gegen Roda Kerkrade, ist weiter ungewiss. © eu-images/Imago

Ellyes Skhiri gehört beim 1. FC Köln zu den absoluten Leistungsträgern. Auch im Pokal gegen Jena stellte er dies unter Beweis. Muss er dennoch gehen?

Köln – Als FC-Trainer Steffen Baumgart seine Aufstellung für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena bekanntgab, suchte man vergebens nach dem Namen Ellyes Skhiri in der ersten Elf: „Bei Ellyes ist die Situation so, dass wir immer noch nicht zu 100 Prozent wissen, wo sein Weg hinführt – auch, wenn wir erst mal davon ausgehen, dass er hier bleibt“ , so die Worte seines Coaches. FC-Eigengewächs Salih Özcan, der anstelle des tunesischen Nationalspielers in der Anfangsformation stand, machte gegen den Regionalligisten allerdings keine gute Figur.

1. FC Köln: Ellyes Skhiri kommt und trifft

In der 68. Minute sah Steffen Baumgart schließlich die Notwendigkeit, seinen Star-Spieler für Özcan einzuwechseln. Skhiri wusste prompt zu überzeugen und erzielte – nur eine Minute auf dem Feld – nach einem schönen Vorstoß des 1. FC Köln den Ausgleich. Der Mittelfeldmann, im Juli 2019 für sechs Millionen Euro aus Frankreich vom Erstligisten Montpellier gekommen, ist ohne Zweifel beim FC jemand, der den Unterschied macht.

Die Statistiken hinsichtlich seiner bisherigen Leistungen für die Geißböcke untermauern seine Wichtigkeit für den Bundesligisten: Nahezu jedes Spiel, in welchem der 26-Jährige seinem Team zur Verfügung stand, bestritt er über volle 90 Minuten. Hinzu kommt, dass der Sechser so gut wie nie verletzt ist und bislang nur vier Bundesligaspiele verpasste.

Ellyes Skhiri: Seine Leistungsdaten für den 1. FC Köln

im Verein seit29.07.2019
Ablösesummesechs Millionen Euro (abgebender Verein: Montpellier HSC)
absolvierte Bundesliga-Spiele64 Spiele (sechs Tore, sechs Vorlagen)
absolvierte DFB-Pokalspielefünf Spiele (ein Tor)
wettbewerbsübergreifende Startelf-Einsätze67 Spiele (63 in der Bundesliga, vier im DFB-Pokal)

Es ist kein Geheimnis, dass viele internationale Top-Klubs, unter anderem der SSC Neapel, Interesse an einer Verpflichtung von Skhiri haben. Ein konkretes Angebot gibt es allerdings bis dato nicht. FC-Sportchef Jörg Jakobs äußerte sich folgendermaßen zur Situation um den Mittelfeldspieler: „Stand jetzt gehe ich nicht von einem Wechsel aus.“

1. FC Köln: Entweder Stammspieler oder Verkauf

Trotz der aktuell noch nicht fleischgewordenen Verhandlungen mit anderen Vereinen zeichnet sich gerade mit Rückblick auf das Pokalspiel eines ab: Ellyes Skhiri ist beim FC als Stammkraft eingeplant. Ihn langfristig als Einwechselspieler – wie eben gegen Carl Zeiss Jena – zu bringen, ist keine Option für die Kölner. Sollte ein lukratives Angebot ins Geißbockheim flattern, wird man dem Tunesier sicherlich keine Steine in den Weg legen – auch, weil der FC Geld braucht, um nach Verstärkungen für Verteidigung und Sturm zu suchen. Mit Kapitän Jonas Hector, Salih Özcan und Neuzugang Dejan Ljubicic hat man zudem drei Spieler, die auf Skhiris Position kicken können. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant