1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln verleiht Jens Castrop zum 1. FC Nürnberg

Erstellt:

Von: Andreas Ohlberger

Jens Castrop vom 1. FC Köln, hier im Spiel gegen Bayern München in der Saisonvorbereitung, wechselt auf Leihbasis zum 1. FC Nürnberg in die Zweite Bundesliga.
Jens Castrop, hier im Spiel gegen Bayern München in der Saisonvorbereitung, wechselt auf Leihbasis vom 1. FC Köln zum 1. FC Nürnberg in die Zweite Bundesliga. © kolbert-press/IMAGO

Der 1. FC Köln verleiht Junioren-Nationalspieler Jens Castrop an den 1. FC Nürnberg. Beim Zweitligisten soll der Mittelfeldspieler Spielpraxis sammeln.

Köln – Unmittelbar vor dem Start in die Bundesliga-Rückrunde gibt der 1. FC Köln nach Rafael Czichos einen weiteren Spieler ab. U19-Nationalspieler Jens Castrop wechselt auf Leihbasis in die 2. Bundesliga zum 1. FC Nürnberg. Zur Länge der Leihvereinbarung gaben beide Vereine nichts bekannt. Der 1. FC Nürnberg erwähnt dahingehend lediglich, dass Jens Castrop „längerfristig“ vom 1. FC Köln an den Valznerweiher ausgeliehen wird.

1. FC Köln Transfer: Jens Castrop soll in Nürnberg Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln

„Jens gehört zu unseren Top-Talenten und besitzt dementsprechend eine gute Perspektive für den Lizenzbereich“, erklärt Jörg Jakobs, sportlich Verantwortlicher beim FC, und sagt: „Er hat sich in den letzten Monaten im Training bei den Profis gut präsentiert. Das Wichtigste ist jedoch Spielpraxis auf hohem Niveau. In Nürnberg kommt er in ein Umfeld, wo er die Chance hat, den nächsten Schritt zu machen und im Profibereich zum Einsatz zu kommen.“

Hochveranlagtes Talent: Deutscher Meister mit der U17 des 1. FC Köln

Jens Castrop wechselte im Sommer 2015 zum 1. FC Köln aus der Jugend von Fortuna Düsseldorf zum 1. FC Köln und durchlief seitdem alle Nachwuchsteams. Bereits im Laufe der Saison 2018/19 wurde er in die U17 hochgezogen, und kam auf dem Weg zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft 14-mal zum Einsatz. In dieser Saison spielte der Junioren-Nationalspieler 15-mal für den FC in der Regionalliga-West (zwei Tore) und zweimal in der UEFA Youth League gegen Genk. Seit seinem Debüt im September letzten Jahres lief der Mittelfeldspieler mit südkoreanischen Wurzeln bereits vier Mal (1 Tor) für die deutsche U-19-Nationalmannschaft auf. Beim FCN bekommt Castrop die Rückennummer 17.

1. FC Köln: Jens Castrop wechselt nach Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg hat sich in jüngerer Vergangenheit für ehemalige Spieler des 1. FC Köln als gutes Pflaster erwiesen. Aktuell stehen drei Profis am Valznerweiher unter Vertrag, die zuvor das Geißbock-Trikot trugen. Namentlich sind das Konstantin Rausch, Tim Handwerker und Johannes Geis. Jens Castrop sagt: „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung in Nürnberg. Der Club spielt eine starke Saison in der 2. Bundesliga und hat mir eine gute Perspektive aufgezeigt, mich hier längerfristig weiterzuentwickeln und im Profi-Bereich Erfahrung zu sammeln. Der Club ist dafür bekannt, wie gut sich junge Spieler hier entwickeln können. Deshalb musste ich nach der Anfrage aus Nürnberg auch nicht lange überlegen.“

Profi-Debüt gegen den Ex-Club von Steffen Baumgart

Dem Vernehmen nach wird Jens Castrop am Freitag direkt zum ersten Mal mit der Mannschaft trainieren. Am Samstag steht er bereits im Spieltagskader für das Testspiel gegen Halle. Sein Profi-Debüt könnte das FC-Talent dann schon am 15. Januar feiern. Dann nämlich trifft Nürnberg in der 2. Bundesliga auf den ehemaligen Verein von Steffen Baumgart, den SC Paderborn. (ao) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant