1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln empfängt TSG Hoffenheim vor 37.500 Fans im RheinEnergie-Stadion

Erstellt:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart ballt die Faust, im Hintergrund jubelt der 1. FC Köln.
Am 25. Spieltag empfängt der 1. FC Köln TSG 1899 Hoffenheim im RheinEnergie-Stadion. © Herbert Bucco/Team & 2/Imago

Zum Abschluss des 25. Bundesliga-Spieltags wird der 1. FC Köln die TSG 1899 Hoffenheim vor 37.500 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion empfangen. Alle Infos zum Spiel.

Köln – Steffen Baumgart, Chefcoach des 1. FC Köln, trifft am Sonntagnachmittag mit seiner Mannschaft auf die TSG 1899 Hoffenheim. Die Jungs um Kapitän Jonas Hector dürfen sich auf eine höchstwahrscheinlich atemberaubende Atmosphäre freuen, denn für das Heimspiel sind 37.500 Zuschauer zugelassen. Das Gesundheitsamt in Köln hatte einem entsprechenden Antrag des FC unter der Woche stattgegeben.

1. FC Köln vs. TSG 1899 Hoffenheim, 1. Bundesliga, 25. Spieltag

Wann? Sonntag, 6. März 2022, 17:30 Uhr

Wo? RheinEnergie-Stadion

TV/Stream? DAZN

1. FC Köln: Wiedergutmachung für Hinspiel-Debakel in Hoffenheim

Die bisher höchste Saisonniederlage kassierten die Geißböcke am 8. Spieltag im Hinspiel gegen Hoffenheim. TSG-Stürmer Ihlas Bebou erzielte die ersten beiden Treffer und brachte die Sinsheimer mit seinem Doppelpack auf die Erfolgsspur. Christoph Baumgartner, Dennis Geiger und Stefan Posch waren die andern Torschützen beim 0:5-Debakel aus FC-Sicht.

Für das Rückrundenspiel am Sonntagabend stehen die Vorzeichen besser, denn im Vergleich zum Hinspiel sind mit Jonas Hector und Ellyes Skhiri zwei wichtige Säulen für den 1. FC Köln mit von der Partie. Am 15. Oktober 2021 fehlten die Defensivspieler im Baumgart-Kader. „Gegen solche Teams kann es ganz schnell gehen, dass man vier oder fünf Gegentore kassiert. Trotzdem haben wir uns nicht beirren lassen und gehen unseren Weg weiter“, sagte Baumgart zum Hinspiel.

1. FC Köln: Jeff Chabot vor Startelfdebüt, Hübers fällt aus

Winter-Neuzugang Jeff Chabot wird Timo Hübers, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat, in der Innenverteidigung vertreten. Der 24-Jährige wird somit die ersten Minuten im FC-Trikot bekommen. „Jeff Chabot wird Timo ersetzen, insofern nichts dazwischenkommt. (...) Jeff hat sich gut in die Mannschaft eingebracht. Es wird sein erstes Spiel für uns sein. Wir wissen, was auf unsere beiden Innenverteidiger zukommen wird, gerade im Anlaufverhalten. Wir freuen uns auf das Debüt von Jeff und gehen davon aus, dass er seine Sache sehr gut machen wird“, so Baumgart über die Umstellung in der Innenverteidigung.

FC läuft in Sondertrikots auf

Der 1. FC Köln wird beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim mit einem Sondertrikot auflaufen. Das neue Trikot trägt anstatt des Sponsors auf der Brust den Schriftzug „STOP WAR“. Damit setzt der FC ein weiteres Zeichen der Solidarität mit der Ukraine. Das Sponsorenlogo auf dem Ärmel wird durch ein „Peace“-Symbol ersetzt.

1. FC Köln vs. TSG Hoffenheim: Bilanz spricht für Hoffenheim

Der letzte Sieg des 1. FC Köln gegen Hoffenheim liegt bereits einige Jahre zurück. 2016 konnte man sich im DFB-Pokal (2:1 nach Verlängerung) das letzte Mal gegen die TSG durchsetzen. Der letzte Erfolg in der Bundesliga datiert aus dem Jahr 2015. Damals spielte Anthony Modeste noch für die Hoffenheimer.

In den letzten Jahren hat sich die TSG förmlich zu einer Art Angstgegner für den 1. FC Köln entwickelt. Sieben Spiele in Folge mussten sich die Geißböcke gegen die TSG geschlagen geben. Nun ist es an der Zeit, diese Serie zu unterbrechen. (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant