1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: Völler kontert Baumgart-Spruch – „Einschleim-Phase bei Fans“

Erstellt:

Rudi Völler, Geschäftsführer von Bayer Leverkusen.
Rudi Völler, Geschäftsführer von Bayer Leverkusen. © Soeren Stache/dpa

Drei Tage vor dem Derby zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen hat Rudi Völler eine Stichelei von FC-Coach Steffen Baumgart gekontert.

Sevilla – Nach der Stichelei von Kölns Trainer Steffen Baumgart nach der 1:5-Niederlage gegen FC Bayern München keilte Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler vor dem rheinischen Derby am Sonntag (15:30 Uhr/DAZN) zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen zurück. „Ich habe Respekt vor der Leistung der Kölner und finde, dass Steffen Baumgart einen richtig guten Job macht. Deshalb erstaunt es mich, dass er immer noch in der Einschleim-Phase bei den eigenen Fans zu sein scheint“, sagte Völler vor dem Europa-League-Spiel bei Betis Sevilla der Bild-Zeitung.

1. FC Köln: Baumgart stichelt gegen Leverkusen – Völler reagiert

Baumgart hatte nach der Partie in der BayArena gesagt: „Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass Leverkusen gegen Bayern ein Heimspiel hatte. Ich will da niemandem zu nahe treten, aber ich habe da viele Bayern-Fans hochspringen sehen. In Leverkusen hätten wir auch ein Heimspiel!“ Völler hatte für die Aussage wenig Verständnis. „Trotz der hohen Niederlage haben unsere Fans die Mannschaft bis zum Abpfiff unterstützt und danach mit sehr viel Beifall verabschiedet“, sagte der 61-Jährige.

Baumgart sorgt mit seinen Aussagen öfter für Schlagzeilen. Erst am Donnerstag (21. Oktober) wurde er für den Fußball-Spruch des Jahres ausgezeichnet. Beim Derby am Sonntag im RheinEnergie-Stadion wird im Trainerduell zwischen Baumgart und Leverkusen-Coach Gerardo Seoane aber nur die Leistung der jeweiligen Spieler auf dem Platz entscheiden. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant