1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Zeugwarte und Greenkeeper – Wer sorgt am Geißbockheim für Ordnung?

Erstellt:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart unterhält sich mit seinem Mannschaftsarzt und einem Zeugwart.
FC-Zeugwart Kresimir Ban (links) im Gespräch mit Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff und Steffen Baumgart. © Joerg Niebergall / IMAGO

Der 1. FC Köln beschäftigt ein Team mit Zeugwarten und Greenkeepern, um für ideale Trainingsbedingungen am Geißbockheim zu sorgen. Ein Überblick.

Köln – Im modernen Fußball kommen Fußballvereine nicht drumherum, Zeugwarte und Greenkeeper zu beschäftigen. Obwohl sie selten auf der Bildfläche erscheinen, sind ihre Aufgaben von großer Wichtigkeit. Der 1. FC Köln hat insgesamt drei Zeugwarte, die zum Funktionsteam von FC-Chefcoach Steffen Baumgart zählen. Zudem beschäftigen die Geißböcke ein komplettes Greenkeeping-Team, welches sich um den Rasen am Geißbockheim kümmert.

1. FC Köln: Das sind die Zeugwarte beim 1. FC Köln

Die Zeugwarte des 1. FC Köln posieren am Geißbockheim
Das Zeugwart-Team des 1. FC Köln: Ben Zerweck, Frank Almsted und Kresimir Ban (von links). © Fotos: IMAGO / Uwe Kraft ;Collage erstellt von Robin Josten

Frank Almsted, Kresimir Ban und Ben Zerweck sind beim 1. FC Köln für die Versorgung rund um Spieler und Trainer verantwortlich. Almsted ist seit 2002 Zeugwart beim 1. FC Köln und gehört inzwischen zum Kreis der Urgesteine am Geißbockheim. Ban, der zuvor für die Stuttgarter Kickers und Eintracht Trier arbeitete, ist seit 2007 für den FC tätig.

Ben Zerweck arbeitet erst seit Anfang des Jahres für die Kölner. „Die Anforderungen im modernen Fußball wachsen stetig. Wir versuchen permanent an verschiedenen Stellschrauben zu drehen, um die Abläufe weiter zu professionalisieren. Wir sind froh, dass wir mit Ben Zerweck unser Zeugwart-Team komplettieren konnten“, äußerte sich Thomas Kessler nach dem Amtsantritt von Zerweck.

1. FC Köln lebt Inklusion – Greenkeeper mit Handicap

Das Greenkeeping-Team beim 1. FC Köln umfasst viele verschiedene Personen. Mit Sascha Mundorf leben die Kölner hier Inklusion vor. Seit 2013 lernte Mundorf, der intellektuell gehandicapt ist, mit der Unterstützung der Gold-Kraemer-Stiftung und der Stiftung 1. FC Köln den Weg in ein eigenständiges Leben.

Am 1. August 2021 stellte der FC den heute 36-Jährigen als Greenkeeper am Geißbockheim ein. „Draußen zu sein, mit den Kollegen zu arbeiten und das auch noch beim FC macht einfach Spaß“, so Mundorf überglücklich. (rj) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant