1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: So läuft es bei den Leih-Spielern Katterbach, Obuz und Castrop

Erstellt:

Von: Max Dworak

Noah Katterbach, Jens Castrop und Marvin Obuz in Aktion.
Von links nach rechts: Noah Katterbach, Jens Castrop und Marvin Obuz sind aktuell bei anderen Klubs untergebracht. © Zink/ Imago & Lobeca/ Imago & Pius Koller/ Imago

Der 1. FC Köln hat drei Eigengewächse für einige Zeit an die Konkurrenz verliehen. 24RHEIN mit einem Update zu Spielern Castrop, Katterbach und Obuz.

Köln – Der Kader des 1. FC Köln zählt in der Saison 2022/23 insgesamt 28 Spieler und ist somit prall gefüllt. Bei dieser Vielzahl an Profis blieb es nicht aus, dass sich der ein oder andere anderweitig umsehen musste, um zu mehr Spielpraxis zu gelangen. Die allesamt noch ziemlich jungen Eigengewächse Noah Katterbach, Marvin Obuz und Jens Castrop taten genau dies. Wie die Youngster sich bei ihren neuen Arbeitgebern präsentieren, sagt 24RHEIN.

1. FC Köln: Noah Katterbach beim FC Basel

Katterbach war einer der ersten Spieler, der unter der Führung von Steffen Baumgart in Sachen Einsatzzeiten stark zurückstecken musste. So entscheid sich der Linksverteidiger in der Winterpause der abgelaufenen Spielzeit dazu, beim FC Basel anzuheuern. Beim Schweizer Erstligisten kam er 2021/22 wettbewerbsübergreifend in 17 Pflichtspielen zum Einsatz und feierte sogar sein Debüt in der UEFA Europa Conference League. Im laufenden Jahr bestritt der Ex-Kölner, dessen Leihvertrag in Basel noch bis zum 31. Dezember 2022 läuft, lediglich drei von sieben möglichen Partien in der Liga. Am achten Spieltag und in der zweiten Runde des Pokals, den bis dato zwei letzten Spielen seines Teams, stand er jeweils über die volle Distanz auf dem Rasen.

Noah Katterbach – Leistungsdaten & Infos (Stand: 26.9.22)

► Geburtsdatum: 13. April 2001

► Position: Linksverteidiger

► beim FC Basel seit: 18. Januar 2022

► ausgeliehen bis: 31. Dezember 2022

► Kaufoption: Ja, mit Rückkaufoption

► Leistungsdaten Super League 2021/22: 15 Spiele (2 Tore, 1 Vorlage), davon 11 Mal Startelf

► Leistungsdaten Conference League 2021/22: 2 Spiele (keine Torbeteiligung), davon 1 Mal Startelf

► Leistungsdaten Super League 2022/23: 3 Spiele (keine Torbeteiligung), davon 3 Mal Startelf

► Leistungsdaten Schweizer Cup 2022/23: 2 Spiele (keine Torbeteiligung), davon 2 Mal Startelf

► Leistungsdaten Conference League 2022/23: 5 Spiele (keine Torbeteiligung), davon 3 Mal Startelf

Auch in der Nationalmannschaft läuft es gut: Beim Spiel der deutschen U21-Auswahl kam er im Freundschaftsspiel gegen Frankreich (23. September 2022) eine Viertelstunde aufs Feld. Leih-Klub Basel besitzt zudem eine Kaufoption für den Abwehrspieler, die bei rund 1,5 Millionen Euro liegen soll. Ob Katterbach zur Jahreswende wieder am Geißbockheim auf der Matte steht oder in der Schweiz bleibt, ist derzeit noch offen.

1. FC Köln: Jens Castrop mit Leihe zum 1. FC Nürnberg

Der zweite Spieler im Bunde, der einen temporären Tapetenwechsel angestrebt hatte, war Castrop. Der Mittelfeldspieler trainierte unter Baumgart regelmäßig bei den Profis mit, der Sprung ins Bundesliga-Aufgebot kam allerdings noch etwas zu früh. Wie Katterbach schlug Castrop daher einen vorerst neuen Weg zu Beginn des Jahres ein. Beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg bekommt er seitdem die Möglichkeit, sich auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. In seiner Anfangszeit im Süden bekam der 19-Jährige sowohl in der zweiten als auch ersten Mannschaft des FCN seine Gelegenheiten auf dem Platz. In der Summe waren es letztlich allerdings nur 53 Minuten in der 2. Bundesliga.

Jens Castrop – Leistungsdaten & Infos (Stand: 26.9.22)

► Geburtsdatum: 29. Juli 2003

► Position: zentrales Mittelfeld

► beim 1. FC Nürnberg seit: 7. Januar 2022

► ausgeliehen bis: 30. Juni 2023

► Kaufoption: Ja, mit Rückkaufoption

► Leistungsdaten 2. Bundesliga 2021/22: 5 Spiele (keine Torbeteiligung), kein Startelf-Einsatz

► Leistungsdaten Regionalliga Bayern 2021/22: 7 Spiele (1 Tor), davon 7 Mal Startelf

► Leistungsdaten 2. Bundesliga 2022/23: 8 Spiele (1 Tor), davon 6 Mal Startelf

► Leistungsdaten DFB-Pokal 2022/23: 1 Spiel (keine Torbeteiligung), davon 1 Mal Startelf

Mittlerweile läuft es deutlich besser: Castrop kommt 2022/23 schon auf acht Spiele in Liga zwei und konnte am 7. Spieltag gegen Eintracht Braunschweig (2. September 2022) sein erstes Pflichtspieltor für die Profis erzielen. Trainer Robert Klauß beglückwünschte seinen Schützling: „Das Tor freut mich für ihn, bei ihm war es heute ein Schritt nach vorne.“

Castrop hat noch ein wenig Zeit, sich in der 2. Bundesliga zu beweisen – zum Saisonbeginn 2023/24 ist zumindest auf dem Papier seine Rückkehr zum 1. FC Köln angedacht.

1. FC Köln: Marvin Obuz bei Holstein Kiel

In den hohen Norden verschlug es Rohdiamant Nummer drei: Marvin Obuz. Die ehemaligen FC-Spieler Salih Özcan, Niklas Hauptmann oder Yann Aurel Bisseck wählten den Zweitligisten Holstein Kiel bereits in der Vergangenheit, um sich sportlich auf das nächste Level zuzubewegen. Zu Beginn der Saison 2022/23 war es für Obuz schließlich soweit. Der Linksaußen, der in Kölns Regionalliga-Team starke Leistungen gezeigt hatte, sah mit dieser Leihe die Chance, sich im Profi-Geschäft zu etablieren. Allerdings sollte es bis zum 9. September 2022 dauern, ehe er gegen den Hamburger SV seinen ersten Kurz-Auftritt in der 2. Bundesliga hatte. Am Folge-Spieltag in Bielefeld reichte es abermals nur für einen Einsatz in der Schlussphase.

Marvin Obuz – Leistungsdaten & Infos (Stand: 26.9.22)

► Geburtsdatum: 25. Januar 2002

► Position: Linksaußen

► bei Holstein Kiel seit: 1. Juli 2022

► ausgeliehen bis: 30. Juni 2023

► Kaufoption: keine Angabe

► Leistungsdaten 2. Bundesliga 2022/23: 2 Spiele (keine Torbeteiligung), kein Startelf-Einsatz

► Leistungsdaten DFB-Pokal 2022/23: 1 Spiele (keine Torbeteiligung), davon 1 Mal Startelf

► Leistungsdaten Regionalliga Nord 2022/23: 3 Spiele (1 Tor), davon 3 Mal Startelf

Die letzten Wochen könnten für den 20-Jährigen wegweisend gewesen sein: Immerhin stand er in zwei aufeinanderfolgenden Profi-Spielen auf dem Platz. Wie Castrop ist auch Obuz noch dabei, sich im Profi-Bereich zu finden. Bis zum kommenden Sommer hat er zumindest noch Zeit, die 2. Bundesliga aufzumischen. (md) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant