1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Slovacko vs 1. FC Köln in der Conference League: Teams im Vergleich

Erstellt:

Von: Max Dworak

Sargis Adamyan passt einen Ball, sein Gegenspieler versucht zu grätschen.
Der 1. FC Köln (rot-weißes Trikot) muss heute Abend – trotz zahlreicher Ausfälle – versuchen, ein gutes Spiel in der Conference League beim 1. FC Slovácko (dunkelblaues Trikot) zu machen. © Chai v.d. Laage/ Imago

Der 1. FC Köln spielt am heutigen Donnerstagabend gegen den 1. FC Slovácko in der Conference League. 24RHEIN mit einem Vergleich der Kontrahenten.

Köln – „Aktuell sieht es so aus, dass Kristian Pedersen und Jonas Hector morgen nicht dabei sein werden. Fragen zur Aufstellung brauchen Sie mir deshalb nicht zu stellen“, sagte Steffen Baumgart mit einem Zähneknirschen vor dem Spiel des 1. FC Köln in der UEFA Europa Conference League. Vor dem fünften Gruppenspiel geht es um nicht weniger als das nackte Überleben im Wettbewerb. Dem kommenden Gegner 1. FC Slovácko geht es ähnlich. Die wichtigsten Fakten im Vergleich.

1. FC Slovácko vs 1. FC Köln
WettbewerbUEFA Europa Conference League, 5. Spieltag
Datum27. Oktober 2022, 18:45 Uhr
SpielortMěstský fotbalový stadion Miroslava Valenty (Tschechien)
ÜbertragungStream bei RTL+

1. FC Slovácko vs 1. FC Köln: Das Hinspiel

Im ersten Aufeinandertreffen beider Teams, datiert vom 15. September 2022, erwischten die Kölner im RheinEnergie-Stadion den besseren Start und gingen mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause. Dass die Tschechen jedoch nicht zu unterschätzen sind, zeigte sich nach Wiederanpfiff: Innerhalb von nur sieben Minuten stand es urplötzlich 2:2-Unentschieden. Dank eines Doppelpacks von Mittelfeldallrounder Dejan Ljubicic sackte der FC die drei Punkte letztlich doch noch ein – unter dem Strich ein geglückter Abend.

1. FC Köln in der Conference League: Gruppe D

► Platz 1: FK Partizan Belgrad (9 Punkte)

► Platz 2: OGC Nizza (5 Punkte)

► Platz 3: 1. FC Köln (4 Punkte)

► Platz 4: 1. FC Slovácko (4 Punkte)

1. FC Slovácko vs 1. FC Köln: Der direkte Vergleich & aktuelle Formkurve

Tatsächlich war das Hinspiel zwischen den beiden Mannschaften auch gleichzeitig das erste Duell überhaupt gegeneinander – somit hat der 1. FC Köln im direkten Vergleich die Nase logischerweise vorne. Was die aktuelle Formkurve beider Teams angeht, sprechen die jüngsten Zahlen eher für die Gastgeber: Aus den vergangen fünf Pflichtspielen holte der amtierende tschechische Pokalsieger drei Siege, die Truppe von Baumgart lediglich einen. Dennoch befinden sich die Rheinländer mit Hinblick auf die Liga in einer deutlich aussichtsreicheren Position: Lediglich sieben Punkte trennen den FC vom Tabellenführer, bei Slovácko sind es bereits 16 Zähler.

1. FC Slovácko vs 1. FC Köln: Die aktuelle Formkurve (wettbewerbsübergreifend)

1. FC Slovácko: S-S-N-S-N (Tabellenplatz 10 von 16 in der Fortuna Liga)

1. FC Köln: N-S-N-N-N (Tabellenplatz 10 von 18 in der Bundesliga)

1. FC Slovácko vs 1. FC Köln: Die Verletzten

Der wohl schwerwiegendste Aspekt vor dem Anpfiff um 18:45 Uhr: Die Kölner Krankenakte ist prall gefüllt. Neben dem Hinspiel-Doppelpacker Ljubicic werden wohl auch – wie anfangs erwähnt – die beiden Linksverteidiger Hector und Pedersen fehlen. Darüber hinaus fehlen die Flügelstürmer Jan Thielmann und Dimitrios Limnios, die Mittelstürmer Tim Lemperle und Sebastian Andersson, sowie Mittelfelspieler Mathias Olesen und Innenverteidiger Julian Chabot.

Martin Svedik, Trainer des Heimteams, kann hingegen mit hoher Wahrscheinlochkeit aus dem Vollen schöpfen und hat demnach keine Ausfälle zu beklagen.

1. FC Slovácko vs 1. FC Köln: Das Stadion

Die Arena des 1. FC Slovácko ist mit 8.000 Plätzen ein äußerst kleiner Fußballtempel – zumindest verglichen mit dem Stadion des 1. FC Köln, was eine maximale Kapazität von 50.000 hat. In Sachen Fans tut sich vor dem Spiel ein weiteres Hindernis auf: Die Geißböcke können aufgrund der Vorkommnisse beim Spiel gegen OGC Nizza keinen Support von den Rängen erwarten. Am 23. September verkündete die UEFA die Strafe für den 1. FC Köln. Für zwei Auswärtsspiele im Wettbewerb, die bereits gespielte Partie bei FK Partizan Belgrad (13. Oktober 2022, Endstand 0:2 aus Kölner Sicht) und dem 1. FC Slovácko, müssen die Kölner ohne Gästefans auskommen.

Baumgart glaubt dennoch, dass es einige Supporter aus Deutschland ins Stadion schaffen: „Offiziell keine, inoffiziell sind ein paar da. Ich gehe davon aus, dass ungefähr 1.000 Fans hier sein werden – wo auch immer.“ Schon beim 4. Gruppenspiel in Belgrad traten viele Menschen aus Köln den weiten Weg nach Osteuropa an und kamen – wie auch immer – an Eintrittskarten.

Klar ist: Die Auswärtspartie beim Gruppenletzten wird – alleine angesichts der dünnen Personaldecke – kein Zuckerschlecken werden. Um noch weiterzukommen, muss der 1. FC Köln dennoch versuchen, sich zumindest ein Remis zu erspielen. (md) Fair und unabhängig informiert, was in Köln & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant