1. 24RHEIN
  2. Köln

Schwerer Lkw-Unfall auf A4 – Vollsperrung in Richtung Köln

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht durch eine Straße zum Einsatz.
Auf der A4 Richtung Köln kam es heute Morgen zu einem schweren Lkw-Unfall. (Symbolbild) © Maximilian Koch/Imago.

Wegen eines schweren Unfalls auf der A4 Aachen Richtung Köln muss die Autobahn gesperrt werden. Autofahrer müssen viel Geduld haben – es kommt zu Stau.

Köln – Am frühen Donnerstagmorgen (12. Januar 2023) kam es zu einem schweren Unfall auf der A4 bei Eschweiler, bei dem ein 40 Tonnen schwerer Lkw mit Anhänger aus noch ungeklärten Ursachen umgekippt sei. Autofahrer müssen sich nun auf viel Stau einstellen – die Autobahn in Richtung Köln ist zwischen Kreuz Aachen und Eschweiler-Ost voll gesperrt.

Lkw-Unfall auf A4 – Fahrer lebensbedrohlich verletzt im Krankenhaus

Der 49-jährige Fahrer des umgekippten Lastwagenfahrers wurde laut Angaben der Polizei im Fahrerhaus eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Er kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Mann war auf der A4 in Fahrtrichtung Köln unterwegs und sei aus noch ungeklärten Gründen rechts von der Fahrbahn abgekommen und ist beim Gegenlenken nach links auf die Fahrbahn umgekippt, so die Polizei gegenüber 24RHEIN. Zeugenaussagen zufolge geriet der Sattelzug ins Schleudern und kippte schließlich um.

Wann die Autobahn wieder frei wird, ist noch unklar. Laut Polizei muss der auf dem Seitenstreifen liegende Lkw von Einsatzkräften geborgen werden, dies kann lange dauern. Autofahrern wird nach aktueller Verkehrslage geraten, schon im Kreuz Aachen über die A61 auszuweichen. (spo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant