1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Wie viele kostenlose Corona-Tests sind erlaubt?

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Eine Frau in Schutzkleidung wertet mehrere Coronatests aus.
In Köln gibt es mehrere Corona-Teststellen (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

In Köln kann man sich kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Der gratis Bürgertest wird in Testzentren angeboten. Wir zeigen, was wichtig ist.

Köln – Nach wie vor sind die Corona-Tests für Kölnerinnen und Kölner wichtig. Denn auch Geimpfte und Genesene brauchen mittlerweile für Konzerte, Karnevalssitzungen oder den ein oder anderen Bar-Besuch in Köln ein negatives Corona-Testergebnis. Aber wie häufig darf man sich testen lassen und wo gibt es Teststellen? Alle Infos zum Bürgertest in Köln im Überblick:

Bürgertest in Köln: Ist der Corona-Test kostenlos?

Während der Corona-Schnelltest von Mitte Oktober bis Mitte November kostenpflichtig gewesen ist, können sich nun wieder alle Kölnerinnen und Kölner kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Voraussetzungen gibt es dafür nicht. In Köln gibt es kostenlose Teststellen in Arztpraxen, Apotheken oder Testzentren. Man muss lediglich einen Personalausweis oder ein ähnliches Dokument vorzeigen.

Corona-Test Köln: Wie oft darf man sich testen lassen?

Aber wie oft kann man sich pro Woche testen lassen? Eine genaue Obergrenze gibt es nicht. „Jede Bürgerin und jeder Bürger hat damit Anspruch auf mindestens einen Antigen-Schnelltest pro Woche“, erklärt die Bundesregierung im November. Wer möchte, kann sich jedoch auch häufiger oder sogar täglich testen lassen – auch bei der gleichen Teststelle. Dabei bleibt der Bürgertest kostenlos.

Corona-Test kostenlos in Köln: Wo kann man sich testen lassen?

Mehrere Teststellen in ganz Köln sind vom Gesundheitsamt zertifiziert. „Es gibt aktuell 633 Teststellen: 419 Arztpraxen, 41 Apotheken und 173 private Testzentren“, so ein Pressesprecher der Stadt Köln zuletzt. Getestet wird unter anderem im städtischen Gesundheitsamt am Neumarkt, im Testzentrum an der Lanxess-Arena, in der Drive-In-Teststelle in Köln-Ehrenfeld oder am Flughafen Köln-Bonn. Bei einigen Kölner Teststellen muss jedoch vorab ein Termin gebucht werden.

Teststellen in Köln

Einen Überblick mit den Kölner Corona-Teststellen gibt die Stadt in einer Tabelle. Hinweis: Das Gesundheitsamt aktualisiert diese Tabelle laufend. Aufgrund der großen Anzahl der Teststellen und aktuellen häufigen Schließungen und (Wieder-)Eröffnungen kann es dabei zu Verzögerungen kommen.

Kostenloser Bürgertest: Was passiert, wenn der Corona-Test positiv ist?

Aber was passiert, wenn ein Bürgertest positiv ist? Falls das der Fall ist, muss sofort ein PCR-Test gemacht werden. In diesem Fall ist der sonst kostenpflichtige Test ebenfalls kostenlos. Außerdem muss man sich bis zum Ergebnis in Quarantäne begeben. Des Weiteren appelliert die Stadt Köln:

Ist das PCR-Testergebnis ebenfalls positiv, wird die Corona-Erkrankung automatisch an das Kölner Gesundheitsamt gemeldet. Das Gesundheitsamt meldet sich dann und erklärt das weitere Vorgehen, die Quarantänepflicht und notiert sich die Kontaktpersonen.

Ist das PCR-Testergebnis nach einem positiven Bürgertest jedoch negativ, kann die Quarantäne beendet werden. Allerdings muss das negative PCR-Testergebnis an das Gesundheitsamt übermittelt werden. „Dazu ist die Übermittlung Ihres negativen PCR-Testergebnisses erforderlich, auf dem Name, Geburtsdatum und Testdatum ersichtlich sind“, erklärt die Stadt. Das Testergebnis kann per Mail (schnelltestkontrolle@stadt-koeln.de) oder per Fax (0221 / 221 23553) an die Stadt mit dem Hinweis „Schnelltestkontrolle“ geschickt werden.

Corona in Köln: Wo kann ich einen kostenlosen PCR-Test machen?

Ein PCR-Test in Köln ist grundsätzlich kostenpflichtig. Testwillige müssen also den Test selbst bezahlen. Im Durchschnitt kostet der PCR-Test um die 75 Euro. Es gibt jedoch Ausnahmen: Wenn man beim Bürgertest positiv getestet worden ist, muss man ein PCR-Test machen. Die Kosten werden dann übernommen.

Corona-Warn-App leuchtet rot – muss ich einen Test machen?

Und auch wenn die Corona-App rot leuchtet, kann man einen kostenlosen PCR-Test in Köln machen. In Köln ist das nach Angaben der Stadt zum Beispiel im Kölner Gesundheitsamt kostenlos möglich. Neben seinem Ausweis muss man auch die Warnung in der App vorzeigen. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant