1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Chorweiler

Fühlinger See Köln: Schwimmen, Feiern & Klettern am Blackfoot Beach

Erstellt: Aktualisiert:

Blackfoot Beach
Strandurlaub in der eigenen Stadt – das ist im Beachclub Blackfoot Beach am Fühlinger See in Köln möglich. © Blackfoot Beach

Baden im Fühlinger See Köln: Der Beachclub Blackfoot Beach ist gepflegt, bietet von Strandspaß bis Hochseilgarten viele Möglichkeiten. Oft wird Musik gespielt und Sportgeräte gibt es im Verleih.

Köln – Im Beachclub Blackfoot Beach am Fühlinger See ist jede Menge Sport und Erholung angesagt. Der See im Stadtbezirk Köln Chorweiler besteht aus insgesamt sieben Teilbereichen und einer großen Regattastrecke. Das Schwimmen und Baden ist allerdings ausschließlich am angelegten Blackfoot Beach erlaubt. Auf etwa 40.000 Quadratmetern bietet dieser viele weitere Aktivitäten, zum Beispiel Klettern im Hochseilgarten, Kanu und Kajak fahren, Beachsoccer, Beachvolleyball und Tauchen. Limo, Kölsch und Pommes gibt es vor Ort zu kaufen. In Corona-Zeiten sind Tickets nur vorab auf der Website buchbar. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt, außer eine 1 Liter Flasche Wasser, Obst, Gemüse (außer Salate) und Speisen für Kleinkinder.

Der Blackfoot Beach am Fühlinger See

Fühlinger See Strandbad Blackfoot Beach: Adresse, Öffnungszeiten, Preise

Köln: Hochseilgarten am Blackfoot Beach – Öffnungszeiten, Tickets, Preise

Für Abenteuerlustige bietet der Fühlinger See in Köln neben der Erholung am Blackfoot Beach auch noch einen Hochseilgarten. Dort kann von den Oster- bis zu den Herbstferien ausgiebig geklettert werden. Ein besonderes Highlight ist die Seilrutsche, bei der es von 20 Metern Höhe abwärts 300 Meter über den See geht.

Blackfoot Beach am Fühlinger See: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der KVB Kölner Verkehrs-Betriebe ist der Blackfoot Beach am schnellsten von der KVB-Bushaltestelle „Seeberg“ zu erreichen. Dort hält der Bus der KVB-Linien 122. Von dort aus zum Beachclub sind es zwei Gehminuten beziehungsweise 170 Meter.

Auto: Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt über die Neusser Landstraße, die B9. Von der Autobahn A1 fährt man ab nach Fühlingen auf die Industriestraße, von dort auf die Oranjehofstraße, dann auf die Neusser Landstraße und letztendlich auf den Stallagsbergweg. Parken: Als Parkmöglichkeit bieten sich die nahegelegenen Parkplätze „Fühlinger See P2“ in der Oranjehofstraße und „Fühlinger See P3“ im Stallagsbergweg 2 an. Vom Parkplatz P3 sind es 150 Meter und zwei Minuten Fußweg, vom Parkplatz P2 sind es 650 Meter und acht Minuten Fußweg. Diese Parkplätze sind rund um die Uhr geöffnet und kostenfrei. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant