1. 24RHEIN
  2. Köln

Corona-Impfung in Köln: Wo gibt es die Omikron-Impfung? Impfbus wieder unterwegs

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

An verschiedenen Stellen gibt es in Köln die Corona-Impfung – auch mit dem Omikron-Impfstoff. Wer bekommt sie? Wo gibt es die Impfung?

Köln – Zuletzt war das Coronavirus in Deutschland und NRW kein besonders großes Thema mehr. Doch für den nun startenden Herbst werden von vielen Experten wieder deutlich steigende Infektionszahlen und somit mehr Belastung für Krankenhäuser erwartet. Das führt nicht nur zu einer erneuten Verschärfung der Corona-Regeln, sondern auch zu steigendem Bedarf nach einer erneuten Impfung. Für viele wäre das der zweite Booster und bereits die vierte Impfung. In Köln wird dieser Booster bereits verimpft, mittlerweile auch mit Omikron-Impfstoff. Doch wo bekommt man die Impfung und wer sollte sich impfen lassen?

Corona-Impfung in Köln: Wo kann man sich in Köln impfen lassen?

Die vierte Corona-Impfung in Köln wird genau wie die erste Boosterimpfung in Köln an vielen verschiedenen Orten angeboten. Ein erneutes Impfzentrum in der Lanxess Arena gibt es aktuell noch nicht. Im Zuge des neuen Omikron-Impfstoffes hat die Stadt Köln am Montag (5. September) aber angekündigt, dass bei hoher Nachfrage dort erneut ein Impfzelt errichtet werden könnte.

Köln: Gesundheitsamt am Neumarkt – Corona-Impfung auch mit Omikron-Impfstoff

Links der Kölner Dom von unten und rechts die Durchführung einer Corona-Impfung in einen Arm. (IDZRW-Montage)
Die vierte Corona-Impfung (zweite Booster) in Köln ist auch mit dem Omikron-Impfstoff möglich. (IDZRW-Montage) © Federico Gambarini/dpa & Bodo Schackow/dpa

Im Kölner Gesundheitsamt wird seit Montag, 26. September nun auch mit dem an die Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoff geimpft. „BA.5 ist die aktuell in Deutschland dominierende Sublinie der Omikron-Variante“, teilte die Stadt Köln mit. Zuvor wurde auch der an die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoff schon geimpft.

Zunächst erhielt die Stadt insgesamt 1080 Dosen des neuen Vakazins des Herstellers Biontech. Weitere Lieferungen sollen kommen. „Aktuell kann das Gesundheitsamt am Neumarkt bis zu 200 Termine am Tag vergeben“, so die Stadt. Wer seine Corona-Impfung auffrischen möchte, könne auch gleich die Grippeschutz-Impfung beim selben Termin erhalten, heißt es weiter.

Die Omikron-Vakzine werden nur für Booster-Impfungen, aber nicht für die Grundimmunisierung (Erst- und Zweitimpfung) verwendet. Der Omikron-Impfstoff von Biontech ist für Personen ab 12 Jahren, der von Moderna für Menschen ab 30 Jahren freigegeben.

Corona Booster: Impfung im Gesundheitsamt Köln – Öffnungszeiten, Adresse, Termin-Vereinbarung

Die Impfstelle im Gesundheitsamt Köln hat feste Öffnungszeiten. Im Zuge der neuen Omikron-Impfstoffe wurden diese ab Freitag (9. September) wieder verlängert. Da die Stadt mit erhöhter Nachfrage rechnet, muss zukünftig auch wieder ein fester Termin vereinbart werden – sowohl für Impfungen mit den Omikron- als auch anderen Impfstoffen.

Corona-Impfung Köln: Omikron-Impfstoff – wer bekommt den Booster?

Auch für die vierte Corona-Impfung folgt die Stadt Köln der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Demnach wird der zweite, an die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoff unter anderem allen Personen ab 60 Jahren sowie vulnerable Gruppen und Personal im Gesundheits- und Pflegebereich empfohlen. Jedoch kann theoretisch jede impfberechtigte Person nach einem Gespräch mit einem Impfarzt sich die vierte Impfung verabreichen lassen.

Voraussetzung für den zweiten Booster ist aber, dass die letzte Impfung bereits sechs Monate her ist. In „begründeten Einzelfällen“ kann dies nach ärztlicher Einschätzung auf vier Monate reduziert werden. Menschen mit Immunschwäche können den zweiten Booster zudem bereits drei Monate nach der letzten Impfung erhalten.

Köln: Impfung nach Corona-Infektion – ab wann ist das möglich?

Alle Personen, die sich nach einer Corona-Erkrankung nochmals impfen lassen möchten, können dies bereits drei Monate nach der Genesung tun. Wenn keine Symptome vorlagen, geht das sogar schon vier Wochen nach der Infektion. Der sechsmonatige Abstand zur vorherigen Impfung muss dennoch eingehalten werden.

Corona-Impfung: Impfbus fährt durch Köln

Der mobile Impfbus fährt aktuell wieder durch Köln. Dieser bietet immer von 10 bis 18 Uhr Corona-Impfungen an.

Köln: „Corona-Impf-Point“ am Rudolfplatz mit Omikron-Impfstoff – alle Infos

Corona-Impfung Köln: Welcher Impfstoff wird verwendet?

Omikron-Impfstoffe (Biontech und Moderna)Ausschließlich Booster-Impfungen (Dritt-, viert- oder Fünf-Impfung)
BiontechZweite Booster-Impfung (auch Erstimpfung, Zweite Impfung, Dritte-/Boosterimpfung)
ModernaZweite Booster-Impfung (auch Erstimpfung, Zweite Impfung, Dritte-/Boosterimpfung)
NovavaxAusschließlich Grundimmunisierung (Erst- und Zweitimpfung)
Johnson&JohnsonAusschließlich Erstimpfung

Wie schon bei vorherigen Corona-Impfungen müssen Interessierte nur ihren Impfausweis (falls vorhanden) und ein Ausweisdokument mitbringen. Ein Nachweis über die vorangegangenen Impfungen sollte ebenfalls mitgebracht werden. Geimpft werden bei Boosterimpfungen in Köln aktuell die Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Sowohl die gewöhnliche als auch die angepassten Omikron-Impfstoffe (seit 12. September 2022).

Neben Köln kann man sich übrigens auch in anderen NRW-Städten mit dem Omikron-Impfstoff impfen lassen – so zum Beispiel in Bonn und Düsseldorf. Alle Infos zu den Booster-Impfungen in den beiden Städten im Überblick:

(os) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant