1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: So hoch ist die Inzidenz – ein Stadtteil über 400

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Eine Maske hängt an einem Baum. Im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen.
In Köln Merkenich liegt die Inzidenz bei 409,1 (Symbolbild) © Ying Tang via/Imago

Die Inzidenz in Köln steigt. Besonders betroffen? Ein Stadtteil in Chorweiler. Hier liegt der Wert bei 409,1. Doch dafür gibt es eine mögliche Erklärung.

Köln – Die Inzidenz in Köln steigt. Aktuell liegt der Wert bei 213,3 (Robert-Koch-Institut). Doch in einzelnen Stadtteilen ist der Wert sogar noch höher. Das zeigt sich in der Corona-Karte der Stadt. Ganz Köln ist gefährlich dunkel eingefärbt. Insgesamt knacken acht Veedel die 300er-Marke. Ein Stadtteil hat sogar eine Inzidenz von über 400 (Stand: 10. November).

Köln: So hoch ist die Inzidenz – Stadtteil in Chorweiler knackt die 400

Die Corona-Lage in Köln scheint sich zuzuspitzen. Während in der vergangenen Woche lediglich Dünnwald über 300 lag, knacken nun immer mehr Stadtteile den Wert. Neben Dünnwald liegt die Inzidenz auch in Eil, Chorweiler und Lövenich bei über 300. Nur Merkenich im Kölner Norden hat eine noch höhere Inzidenz.

StadtteilInzidenz
Merkenich409,1
Dünnwald395,9
Lövenich370,1
Eil355,9
Bayenthal354,9
Roggendorf/Thenhoven330
Bickendorf320,1
Chorweiler302,7

Corona in Köln: Inzidenz in Merkenich bei 409,2 – das steckt dahinter

Das ist Merkenich

Merkenich ist ein Stadtteil im Bezirk Köln-Chorweiler. 5865 Menschen leben im Veedel im Kölner Norden. Merkenich grenzt an den Kölner Rhein, an Niehl, Fühlingen und Worringen. Außerdem liegen die Ford-Werke im Stadtteil Merkenich.

Die höchste Inzidenz in Köln verzeichnet derzeit der Stadtteil Merkenich im Bezirk Köln-Chorweiler. Der Wert liegt bei 409,1 (Stand: 10. November). Aber warum ist das so? In dem Stadtteil leben 5.865 Personen. 24 Personen wurden in den letzten sieben Tagen positiv auf das Coronavirus getestet.

Je kleiner die Einwohnerzahl ist, umso schneller steigt die Inzidenz. Denn die Coronafälle werden jeweils auf 100.000 Einwohnende bezogen. Eine ähnliche Situation gab es zuletzt Libur (Bezirk Köln-Porz). Im September lag die Inzidenz in dem Kölner Stadtteil bei knapp 1000.

Corona in Köln: Diese Stadtteile sind die Inzidenz-Retter

StadtteilInzidenz
Immendorf48,5
Weiß84,6
Meschenich87,2
Rodenkirchen98,2

Doch auch wenn die Inzidenz in Köln insgesamt hoch ist, gibt es einzelne Stadtteile, in denen der Wert weiter unter dem Durchschnitt liegt. Vier Stadtteile liegen unter 100. Vor allem Immendorf ist aktuell der Inzidenz-Retter der Stadt Köln. Der Wert liegt bei 48,5.

Lediglich eine Person wurde in den letzten sieben Tagen positiv auf das Coronavirus getestet. Insgesamt befinden sich drei Corona-Positive in Quarantäne.

Das ist Immendorf

Immendorf hat 2062 Einwohnerinnen und Einwohner. Der Stadtteil liegt im Bezirk Köln-Rodenkirchen. Immendorf grenzt an Meschenich, Rondorf, Hahnwald und an die Stadt Wesseling.

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant