1. 24RHEIN
  2. Köln

Wo gibt es in Köln Corona-Tests? Wann sind sie kostenlos?

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Corona in Köln: An rund 820 Corona-Teststellen können sich Menschen in Köln testen lassen. Bei den Kosten gibt es einige Unterschiede. Der Überblick.

Köln – Die Corona-Inzidenz in Köln steigt. Der Inzidenzwert liegt am Dienstag, 5. Juli, bei 774,5 (Quelle: RKI). Doch seit Anfang Juli sind die Corona-Tests grundsätzlich kostenpflichtig und nur noch in Ausnahmefällen kostenlos. Konkret heißt das: Die meisten Menschen in Köln müssen jetzt selbst für die Bürgertests zahlen. Doch es gibt Ausnahmen und auch Orte, an denen die Corona-Tests weiterhin für alle kostenlos sind.

Corona-Test in Köln: Infos im Überblick

► Wie teuer sind Corona-Tests? Grundsätzlich kosten Corona-Tests seit dem 1. Juli zwischen 10 und 15 Euro. Doch es gibt Ausnahmen. In vielen Fällen müssen nur 3 Euro gezahlt werden – teilweise ist der Corona-Test auch weiterhin kostenlos.

► Wann kosten Corona-Tests 3 Euro? Besuch einer Innenraum-Veranstaltung am selben Tag (zum Beispiel Konzerte oder Familienfeiern). Personen ab 60 Jahren und Menschen mit Vorerkrankung zahlen ebenfalls lediglich 3 Euro pro Corona-Test. Auch bei einer roten Corona-Warnapp ist der kostengünstigere Test möglich.

► Wann sind Corona-Tests kostenlos? Einzelne Personengruppen können sich auch weiterhin kostenlos testen. Dazu zählen Kinder unter fünf Jahren, Schwangere im ersten Trimester, Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und Besucher von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Auch Menschen mit Corona-Symptomen, Personen, die sich freitesten lassen wollen, Haushaltsangehörige von Infizierten, Menschen mit Behinderungen sowie ihre Pflegekräfte können sich kostenlos testen lassen.

Außerdem können sich auch weiterhin pflegende Angehörige und Personen, die aktuell an Studien zu Corona-Impfstoffen teilnehmen oder in den vergangen drei Monaten teilgenommen haben, kostenlos testen.

► Ein Überblick mit allen 830 Corona-Teststellen in Köln (Quelle: Stadt Köln)

Stand: 5. Juli 2022

Coronavirus: Wo man in Köln Corona-Tests machen kann – rund 820 Teststellen

„Zu Spitzenzeiten (06.04.2022) gab es in Köln 871 Teststellen, aktuell sind es noch 820“, sagt die Stadt Köln zuletzt gegenüber 24RHEIN. „Insgesamt ist ein leichter, kontinuierlicher Rückgang in den letzten Monaten und Wochen zu verzeichnen.“ Eine Liste mit den beauftragten Teststellen gibt es auf der Website der Stadt Köln. Die Liste wird dabei mehrfach wöchentlich aktualisiert.

Passanten stehen stehen vor einem Corona-Testcenter, das noch mit kostenlosen Bürgertests wirbt.
Der Überblick, wo in Köln Corona-Tests möglich sind (Symbolbild) © Marcus Brandt/dpa

Corona-Teststellen gibt es jedoch auch weiterhin in allen neun Stadtbezirken – ob zum Beispiel Köln-Innenstadt, Köln-Porz, Köln-Chorweiler oder Köln-Ehrenfeld. Dabei handelt es sich Arztpraxen, Apotheken und privaten Teststellen. Teilweise bieten die Corona-Teststellen auch direkt PCR-Tests an, die sind jedoch häufig teurer.

Köln: Wo es auch weiterhin kostenlose Corona-Tests für alle gibt

Auch wenn die Behörden – ob auf Bundes-, Landes- oder Kommunal-Ebene – die Kosten für die Corona-Bürgertests nicht pauschal übernehmen möchten, gibt es Teststellen, die sie weiterhin kostenlos anbieten. So zum Beispiel der Kölner Betreiber „Rheingesund“. Hier verzichtet man auf die drei Euro Eigenbeteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Kostenlose Corona-Tests in Köln: Hier wird auf die 3-Euro-Pauschale verzichtet

► Köln-Pesch: Pater-Adam-Müller-Platz 1, 50767 Köln

► Köln-Helmersdorf: Haselnußweg 32 (in der Einkaufspassage), 50767 Köln

► Köln-Riehl: Barbarastraße 3 (im Norma), 50735 Köln

(jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant