1. 24RHEIN
  2. Köln

Corona-Lage in Köln spitzt sich zu – Kliniken führen 1G-Regel ein

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Der Eingang des Krankenhaus in Köln-Merheim.
In den Kliniken Köln gelten seit dem 29. November besondere Corona-Regeln (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

Die Kliniken Köln ziehen erste Corona-Konsequenzen. Für Patienten und Besucher gelten strenge Regeln. Der Überblick zum 1G-Konzept und der 3G-Regel.

Köln – Die Corona-Lage in Köln spitzt sich immer weiter zu. Nicht nur die Inzidenz steigt weiter an, auch in den Kliniken ist die vierte Welle deutlich spürbar. In Köln sind aktuell nur noch 9,07 Prozent der Intensivbetten frei. 321 der 353 Betten sind somit belegt. „Die Belastung für die Beschäftigten in Pflege und Medizin ist nach wie vor sehr hoch“, so die Kliniken Köln auf Nachfrage von 24RHEIN.

Aktuelle Corona-Lage in Kölner Krankenhäusern am 30. November
Anteil der freien Intensivbetten:9,07 Prozent
Freie Betten32
Betten gesamt:353
Anteil der Corona-Fälle auf Intensivstationen:13,88 Prozent
Corona-Fälle auf der Intensivstation:49
Davon invasiv beatmet:25

Köln: Corona-Regeln in den Kliniken Köln – das gilt für Patienten und Besucher

Damit sich nicht noch im Krankenhaus weitere Menschen mit dem Coronavirus infizieren, ziehen die Kliniken Köln
nun ernste Konsequenzen. Für Patientinnen und Patienten und Besucherinnen und Besucher gelten strenge Corona-Regeln.

Standorte Kliniken Köln

Krankenhaus Merheim: Ostmerheimer Straße 200, 51109 Köln-Kalk

Krankenhaus Köln-Holweide: Neufelder Straße 32, 51067 Köln-Mülheim

Kinderklinik Amsterdamer Straße: Amsterdamer Straße 59, 50735 Köln-Nippes

Das müssen Patienten wissen: Wer Patient oder Patientin in den Kliniken Köln ist, muss sich an strenge Corona-Regeln halten. „Für Patientinnen und Patienten gilt nach wie vor die 3G-Regel.“ Konkret heißt das, dass alle Patientinnen und Patienten geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Es gibt jedoch auch Ausnahmen. Für Personen, die als Notfall in die Klinik kommen, gilt das 3G-Konzept nicht. Auch Kleinkinder sind von der Testpflicht ausgenommen. Schulkinder gelten bei den Kliniken Köln als getestet. Wichtig: Auch für Begleitpersonen von Kindern gilt die 3G-Regel.

Zusätzlich sollen Patientinnen und Patienten eine FFP2-Maske auf dem gesamten Gelände tragen. „Bei den Kliniken Köln gilt eine Maskenpflicht im Innen- und Außenbereich“, heißt es weiter. „Halten Sie die weiteren Hygieneregeln (Abstand, Hände-Desinfektion, keine Besuche bei Erkältungen oder anderen Symptomen einer Infektionskrankheit) ein.“

Corona-Regeln für Patienten in den Kliniken Köln

Patienten der Kliniken Köln müssen...

- eine FFP2-Maske tragen und
- geimpft
- genesen
- oder getestet sein

Ausnahmen gibt es für Kleinkinder und Schulkinder (gelten als getestet)

Wichtig: Die 3G-Regel gilt auch für Begleitpersonen.

Das müssen Besucher wissen: Für Besucherinnen und Besucher sind die Corona-Regeln noch strenger. Seit dem 29. November gilt die „1G-Regel“, so die Klinken Köln weiter. Konkret bedeutet das, dass alle „Besucherinnen und Besucher bei den Kliniken Köln einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen“ müssen – auch wenn sie geimpft oder genesen sind. Ein Antigentest verliert nach 24 Stunden seine Gültigkeit. Ein PCR-Test ist für 48 Stunden gültig.

Zusätzlich sollen Besucherinnen und Besucher eine FFP2-Maske auf dem gesamten Gelände tragen. „Bei den Kliniken Köln gilt eine Maskenpflicht im Innen- und Außenbereich“, heißt es weiter. „Halten Sie die weiteren Hygieneregeln (Abstand, Hände-Desinfektion, keine Besuche bei Erkältungen oder anderen Symptomen einer Infektionskrankheit) ein.“

Köln: Corona-Regeln für Besucher in den Kliniken Köln – 1G seit dem 29. November

Besucherinnen und Besucher der Kliniken Köln müssen...

- geimpft und getestet
- genesen und getestet
- oder getestet sein
- und eine FFP2-Maske tragen

Außerdem gibt es in den drei Standorten der Kliniken Köln jeweils weitere strenge Corona-Regeln für Besucher. Bei den Standorten Merheim und Holweide muss für den Besuch online ein Termin gebucht werden. „Besucherinnen und Besucher müssen sich ab sofort online registrieren“, erklären die Kliniken Köln. Nur dann darf man einen Patienten oder eine Patientin besuchen. Pro Krankenzimmer darf dabei maximal ein einstündiger Besuch pro Tag stattfinden.

Auch bei der Kinderklinik gibt es strenge Corona-Regeln: Nur die Eltern der Kinder sind als Besucher und Besucherinnen erlaubt. Elternteile dürfen ihre Kinder dabei nur „im Wechsel“ besuchen. „Der gleichzeitige Aufenthalt ist nicht möglich“, erklären die Kliniken weiter. „Ausnahmen sind nur bei Neu- und Frühgeborenen sowie schwerstkranken Kindern möglich.“

Köln: Corona-Regeln in der Uniklinik – das gilt für Patienten und Besucher

Der Schriftzug „Universitätskliniken“ vor der Uniklinik Köln.
Aufgrund des Coronavirus gelten an der Uniklinik besondere Corona-Regeln (Symbolbild) © Eduard Bopp/Imago

An der Uniklinik Köln gibt es ebenfalls besondere Corona-Regeln. Grundsätzlich müssen alle eine Maske tragen. „In der gesamten Uniklinik muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Diese Regel gilt für alle Beschäftigten, Patienten und Besucher“, heißt es unter anderem.

Uniklinik Köln

Die Uniklinik Köln befindet sich in Köln-Lindenthal. Adresse: Kerpener Straße 62, 50937 Köln

Das müssen Patienten wissen: Wer in der Uniklinik stationär behandelt wird, wird auf das Coronavirus getestet. „Unsere Patienten werden alle bei stationärer Aufnahme per PCR getestet und dies wird am Tag 5 wiederholt“, so die Uniklinik auf Nachfrage von 24RHEIN. Und auch Besucherinnen und Besucher müssen sich an bestimmte Sicherheitsmaßnahmen halten.

Das müssen Besucher wissen: Grundsätzlich sind Besuche in der Uniklinik Köln nur eingeschränkt möglich. Für jeden Besucher und jede Besucherin gilt wie bei den Kliniken Köln die 1G-Regel. Alle Besucher – unabhängig vom Immunisierungsstatus – müssen einen tagesaktuellen und offiziellen Coronatest vorlegen können. „Das Testergebnis ist in schriftlicher oder digitaler Form bei den Registrierungsstellen vorzulegen.“

Köln: Corona-Regeln in der Uniklinik Köln – 1G für alle Besucher

Besucherinnen und Besucher der Kliniken Köln müssen...

- geimpft und getestet
- genesen und getestet
- oder getestet sein
- und eine Maske tragen

Außerdem ist pro Patient nur ein täglicher Besuch erlaubt, so die Uniklinik weiter. „Die Besuchsdauer darf eine Stunde nicht überschreiten.“ Dabei muss der Besuch vorab telefonisch bei der Klinik angemeldet werden (Telefonnummer: 0221 478 55777). Die Besuchszeit ist täglich von 15 bis 19 Uhr. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. 

Update-Hinweis: Der Artikel wurde zuletzt am 30. November aktualisiert. Neuerung: Corona-Regeln in der Uniklinik Köln.

Auch interessant