1. 24RHEIN
  2. Köln

CSD in Köln: Demo live im WDR – alle Infos im Überblick

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Am 3. Juli 2022 findet wieder die große Demo anlässlich des Christopher Street Day (CSD) in Köln statt. Der WDR berichtet ab 13 Uhr live im TV.

Köln – Zehntausende Menschen in zumeist bunten Kostümen, eine Parade durch die halb Köln und gut gelaunte Partygäste: Dafür steht der Christopher Street Day (CSD) seit vielen Jahren. Der große Umzug, der sich für die Themen Vielfalt, Gleichberechtigung für die LGBTIQ+ Community und vieles mehr einsetzt, ist seit jeher das große Highlight der Cologne Pride – und findet am 3. Juli ab 12 Uhr statt. Los geht es auf der Deutzer Brücke, von dort aus zieht der Demonstrationszug durch die Stadt. Im Zuge des Cologne Pride gibt es übrigens auch noch eine ganze Reihe anderer Veranstaltungen.

CSD Köln am 3. Juli: WDR berichtet ab 13 Uhr live von der Demo

Bunt verkleideter Gast mit gelbem Kleid beim Christopher Street Day in Köln 2021
2022 zieht die CSD-Demonstration am 3. Juli endlich wieder durch die Kölner Innenstadt. © Marius Becker/dpa

Um die Parade zu verfolgen, gibt es am ersten Sonntag im Juli zwei Möglichkeiten: Entweder, man wirft sich selbst ins Getümmel oder schaltet den Kölner Sender WDR ein. Denn dort wird an diesem Tag ab 13 Uhr eine „Lokalzeit live“ vom Christopher Street Day in Köln ausgestrahlt. Moderiert wird das Ganze von Désirée Rösch, die im kunterbunten Treiben an der Strecke durch die Kölner Innenstadt vorbeischauen und Emotionen von vor Ort einfangen wird.

„Die CSD-Demonstrations-Parade ist der Höhepunkt der Cologne Pride, die nach coronabedingter Pause in diesem Jahr wieder mitten durch die Kölner Innenstadt führt“, erklärt der Sender selbst. „Die Veranstalter rechnen mit mehr als einer Million Gästen und 45.000 Teilnehmenden. Drei Tage wird sich die Altstadt in ein Open-Air-Festival verwandeln - mit mehreren Bühnen, Star-DJ und 60 Stunden Programm.“ Das CSD-Straßenfest, quasi das Rahmenprogramm rund um die Demo, findet vom 1. bis 3. Juli statt.

CSD 2022 unter dem Motto „Für Menschenrechte – Viele. Gemeinsam. Stark“

Das Motto des CSD in diesem Jahr lautet „Für Menschenrechte – Viele. Gemeinsam. Stark“ und wirft auch einen Blick auf die Situation in der Ukraine. Besonders queeren Geflüchteten soll 2022 eine besondere Unterstützung in der Domstadt zuteil werden. „Hier bei uns in Köln werden alle gesehen“, erklärt CSD-Geschäftsführer Uwe Weiler und bringt die Kernaussage des CSD auf den Punkt. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant