1. 24RHEIN
  2. Köln

Dom verschwindet aus Köln-Logo: „Was soll denn der Blödsinn?“

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Menschen sitzen in der Abendsonne am Rheinufer in Köln. Auf einem Handy-Screenshot schreibt eine Facebook-Userin: „Ich verstehe die Begründung nicht, der Dom ist das Wahrzeichen von Köln, den Dom gibt es sehr langer Zeit und wird noch lange Zeit das Wahrzeichen von Köln bleiben, warum weg?“
Bei vielen Kölnerinnen und Kölnern fällt das neue Stadtlogo für Köln durch © Oliver Berg/dpa &Screenshot/Facebook

Köln bekommt ein neues Stadtlogo – allerdings ohne Domspitzen. Doch bei einigen Kölner kommt das Logo nicht gut an, es gibt Kritik.

Köln – Ohne jede Frage: Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Rhein-Metropole. Dennoch fliegen die beiden Domspitzen nun aus dem Logo der Stadt Köln. Das bisherige Stadtlogo sei nicht mehr zeitgemäß. Darum muss ein Neues her – und zwar ohne Dom. Erstellt wurde das neue und „Dom-freie“ Köln-Logo von der Agentur „Boros“, die den Gestaltungswettbewerb 2021 gewonnen hat. Doch bei vielen Kölnerinnen und Kölnern fällt das Logo dennoch durch.

Köln: Dom verschwindet aus Stadtlogo – „Was soll denn der Blödsinn?“

Auf Facebook hagelt es Kritik für die Änderung: „Dat jitt et doch jaanitt“, „Könnte man glatt für einen verfrühten Aprilscherz halten“ und „Die Stadt hat Langeweile und zu viel Geld, das alte Logo finde ich persönlich schöner“, heißt es unter anderem. Ein anderer User geht sogar noch einen Schritt weiter: „Was soll denn der Blödsinn?? Gehts noch?? Der Dom gehört zu Köln wie der Jeck.“

Und auch bei 24RHEIN-Lesern fällt das neue Köln-Logo scheinbar durch. Bei der Umfrage „Gefällt Ihnen das neue Logo der Stadt Köln“ haben 93,1 Prozent für „Nein, das alte war besser“ abgestimmt. Lediglich 6,9 Prozent finden das neue Logo schöner und „viel moderner“ (Stand: 29. März). Auch Kölns Domdechant Robert Kleine und Ex-Oberbürgermeister Fritz Schramma sprachen sich bereits gegen das neue Logo aus.

Doch die Entscheidung ist getroffen. Das neue Stadtlogo kommt. „Die Änderung des Markenauftritts ist beschlossene Sache“, sagte ein Stadtsprecher der Stadt. „Das umfasst auch das neue Logo – da wird es keine nachträgliche Änderung geben.“

Köln: Domspitzen verschwinden aus Stadtlogo – Kölner Dom nicht mehr zeitgemäß?

Immerhin haben Experten das 20 Jahre alte Logo als „nicht mehr zeitgemäß“ eingestuft. „Insbesondere erfüllen der Markenauftritt und das Logo nicht mehr die modernen Anforderungen, insbesondere mit Blick auf digitale Anwendungen wie beim Internetauftritt und im Social-Media-Bereich“, erklärt die Stadt ihre Entscheidung.

Viele Kölner sehen das jedoch anders. „Ich verstehe die Begründung nicht, der Dom ist das Wahrzeichen von Köln, den Dom gibt es sehr langer Zeit und wird noch lange Zeit das Wahrzeichen von Köln bleiben, warum weg?“, schreibt eine Nutzerin auf der Facebook-Seite von 24RHEIN.

Köln: Domspitzen verschwindet aus Stadtlogo – und bekommen „neue und prominente Funktion“

Darum auch eine kleine Entwarnung: Auch die Stadt will sich trotz neuem Logo nicht ganz von den Domspitzen trennen. „Die Domspitzen aus dem bisherigen Logo werden im modernisierten Markenauftritt eine neue und prominente Funktion haben“, erklärt die Verwaltung. Welche Funktion das genau ist, ist jedoch noch nicht bekannt. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Der Texte wurde zuletzt am 30. März aktualisiert.

Auch interessant