1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Köln: Mann (25) in Bickendorf getötet – 17-Jähriger stellt sich

Erstellt:

Blaulicht an einen Polizeiwagen leuchtet bei Nacht
Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt in Bickendorf aus (Symbolbild). © Horst Galuschka/Imago

Ein junger Mann ist am Montagmorgen in Köln am Rochusplatz mit einem spitzen Gegenstand getötet worden. Der mutmaßliche Täter hat sich der Polizei gestellt.

Köln – Ein junger Mann ist in Köln in der Nacht zu Montag (1. November) angegriffen und tödlich verletzt worden. Passanten hätten den stark blutenden Mann am frühen Morgen gegen 5:15 Uhr auf dem Rochusplatz in Köln-Bickendorf liegend gefunden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Köln: Mann in Bickendorf getötet – Verdächtiger stellt sich

Am Mittwochabend hat sich der mutmaßliche Täter, ein 17 Jahre alter Kölner, bei der Polizei gestellt. Das gab ein Polizeisprecher am Donnerstag bekannt. „Er steht im dringenden Verdacht, den 25-Jährigen durch einen Stich mit einem spitzen Gegenstand in den Oberkörper getötet zu haben.“ Ein Haftbefehl wegen Totschlags wurde bereits am Mittwoch von einem Richter verkündet. Der 17-Jährige befindet sich jetzt in einer Jugendarrestanstalt. „Der Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen und lässt sich anwaltlich vertreten“, berichtet der Polizeisprecher.

Köln: Mann (25) in Bickendorf getötet – er war nur zu Besuch in Köln

Das Opfer sei in der Nacht zu Montag trotz notärztlicher Versorgung noch vor Ort gestorben. Die Leiche des Mannes wurde noch am Montag obduziert. Wie Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer gegenüber 24RHEIN mitteilte, soll es sich bei dem Opfer um einen 25-jährigen albanischen Staatsangehörigen, der zu Besuch bei einer in Köln wohnhaften Angehörigen war, handeln. Nach dem Ergebnis der Obduktion sei der 25-Jährige mit „einem spitzen Gegenstand verletzt und getötet worden“, so Bremer. Weitere Informationen zum Fall können derzeit aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht mitgeteilt werden.

Köln: Tötungsdelikt in Bickendorf – Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei am Montag mitteilte, habe es ersten Erkenntnissen zufolge zuvor eine Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und einem etwa 20 Jahre alten Mann mit einem weißen Oberteil gegeben. Hinweise auf einen Zusammenhang mit Halloween und damit verbundenen Feiern gebe es bislang nicht, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Hinweise zu der vorausgegangenen Auseinandersetzung geben können und die beiden Männer beobachtet haben.

Ebenfalls am Montag stach ein 17-Jähriger am Hohenstaufenring mit einem Messer auf einen 29-Jährigen ein. Er sei ins Krankenhaus gekommen, habe dieses aber auf eigenen Wunsch wieder verlassen. (dpa/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 4. November aktualisiert. Neuerung: Der Verdächtige hat sich der Polizei gestellt.

Auch interessant