1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Kölner ruft Polizei, weil es ihm mitten in der Nacht zu laut ist – und die entdeckt daraufhin Diebesgut

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse.
In Köln haben Polizisten einen mutmaßlichen Moped-Hehler identifiziert (Symbolbild). © Carsten Rehder/dpa

Polizisten haben bei einem Einsatz wegen Ruhestörung einen mutmaßlichen Moped-Hehler ausfindig gemacht. Er muss sich nun wegen Verdacht auf Diebstahl und Hehlerei verantworten.

Köln – Eigentlich sollte es nur ein Einsatz wegen Ruhestörung sein. Doch als die Polizisten am Mittwochmorgen, dem 13. Januar, an der Sternheimstraße in Bocklemünd-Mengenich eintrafen, stießen sie auf einen mutmaßlichen Moped-Hehler.

Köln: Polizisten entdecken gestohlene Mopeds

Der Einsatz der Kölner Polizei nahm am Mittwochmorgen um 4.20 Uhr seinen Lauf, als ein Anwohner wegen Lärmbelästigung die Polizei rief. Durch seine Hinweise konnten die Polizisten die Störgeräusche schnell ausfindig machen und stießen bei dem Verursacher des Lärms auf einen 16-Jährigen, mutmaßlichen Moped-Hehler. Am Einsatzort in Bocklemünd-Mengenich stellten sie drei Kleinkrafträder sicher. Zwei davon waren bereits als gestohlen gemeldet, so die Polizei.

Köln: 16-jähriger Moped-Hehler ist polizeibekannt

Die Beamten durchsuchten daraufhin auch die Wohnung der Lebensgefährtin des 16-jährigen Beschuldigten. Dort fanden sie in den Kellerräumen mehrere Bau- und Zubehörteile von verschiedenen Mopeds. Die Überprüfung der gefundenen Gegenstände dauert laut Polizei noch an. Der polizeibekannte 16-Jährige muss sich nun wegen Verdachts des Diebstahls und der Hehlerei verantworten. (nb)

Auch interessant