1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Umbau KVB-Haltestellen Ehrenfeld: Bürger sollen diskutieren – gewünschter Verlierer steht schon fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Eine Straßenbahn Linie 5 der Kölner Verkehrs Betriebe AG KVB AG an der Subbelrather Straße in Köln.
Die Haltestelle Subbelrather Straße/Gürtel wird barrierefrei. © Manngold/Imago

Am Ehrenfeldgürtel sollen zwei KVB-Haltestellen und eine Straße verändert werden. Jetzt sind alle Kölner gefragt: Sie können entscheiden, wie das Ganze aussehen soll – und welche Konsequenzen das hat.

Köln – Die Stadt Köln will schöner werden. Auch im Straßenverkehr. In Ehrenfeld sollen die Haltestellen Subbelrather Straße/Gürtel und Nußbaumerstraße der KVB Kölner Verkehrs-Betriebe neuen Glanz bekommen – und außerdem komfortabler und sicherer werden. Die Haltepunkte werden von der KVB-Linie 5 (Ossendorf - Heumarkt) und KVB-Linie 13 (Sülz - Thielenbruch) angefahren. Hauptziel der Sanierung ist es, die Haltestellen barrierefrei zu machen. Auch die Straße zwischen beiden Haltestellen wird verändert – mit Konsequenzen insbesondere für Autofahrer.

Bis zum 15. September können Bürgerinnen und Bürger auf der Seite der Stadt Köln ihre Ideen zum Thema einbringen und abstimmen, welche der beiden Vorschläge sie bevorzugen.

KVB-Haltestellen Subbelrather Straße/Gürtel & Nußbaumerstraße: Vorschlag 1

KVB-Haltestellen Subbelrather Straße/Gürtel und Nußbaumerstraße: Vorschlag 2

KVB-Haltestellen Ehrenfeld: Kölner haben noch andere Ideen

Variante 1 wird von den Bürgerinnen und Bürgern, die abgestimmt haben, favorisiert und ist auch die Vorzugsvariante der Stadt. Dennoch sind nicht alle mit den Vorschlägen zufrieden. In der Kommentarspalte fordern einige Bürgerinnen und Bürger mehr Anwohnerparkplätze im Bereich. Auch solle man mehr gegen Falschparker tun, schreibt ein Bürger. Andere Kommentierende wünschen sich mehr Grün, verkehrsabhängige Ampelschaltungen, bessere Einsehbarkeit an Kreuzungen und klar abgegrenzte Ladezonen für Paketdienste und andere Unternehmen.

Weiter südlich in Köln wird übrigens bald neu- und nicht umgebaut: Mit „Sürth Süd“ entsteht eine neue Haltestelle für die KVB-Linie 16. (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant