1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Köln: Mann stirbt in Asylunterkunft in Ossendorf – Mordkommission ermittelt

Erstellt: Aktualisiert:

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Eine Mordkommission der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild) © Fotostand/K. Schmitt/Imago

Die Polizei Köln wurde zu zwei verletzten Männern in einer Asylunterkunft in Ossendorf gerufen – ein Mann ist nun tot. Eine Mordkommission ermittelt.

Köln – Schlimmer Verdacht der Polizei in Köln. In einer Asylunterkunft im Stadtteil Ossendorf soll ein Mann getötet worden sein. Eine Mordkommission hat nun die Ermittlungen übernommen.

Polizei Köln: Schwerverletzter Mann stirbt in Asylunterkunft

Wie die Polizei Köln am Dienstagmittag (15. Juni) mitgeteilt hat, wurden den Beamten gegen 10 Uhr morgens zwei verletzte Männer gemeldet in Zimmer in der Asylunterkunft auf der Heinrich-Rohlmann-Straße gemeldet. Einer der Männer erlag laut einem Polizeisprecher noch in der Unterkunft seinen Verletzungen.

Ein zweiter Mann wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und dort behandelt. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen, die bislang noch viele Rätsel aufwerfen. „Die Hintergründe sind noch unklar“, teilte ein Polizeisprecher mit.

Zurzeit ermittelt auch eine Kölner Mordkommission nach Schüssen auf einen Friseursalon in Wahnheide. Die Spur könnte ins Rocker-Milieu führen. (bs/ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant