1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Köln: Brutaler Überfall auf Frau (34) in Ehrenfeld – als sie sich wehrt, zieht der Täter ein Messer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Eine Luftaufnahme von Ehrenfeld.

Der Überfall ereignete sich im Kölner Stadtteil Ehrenfeld (Archivbild). © C.Hardt/FutureImage/IMAGO

Nach einem Überfall auf eine Frau (34) in Ehrenfeld sucht die Polizei Köln nach Zeugen. Der Täter verletzte die Frau durch einen Messerstich in den Oberschenkel.

Köln – Eine 34-jährige Frau aus Köln ist am Samstagabend im Stadtteil Ehrenfeld Opfer eines Raubüberfalls geworden. Dabei wurde sie durch einen Messerstich verletzt.

Polizei Köln: Frau wehrte sich gegen ihren Angreifer, dann zückte der ein Messer

Laut Polizeiangaben soll sich die Tat gegen 19:50 Uhr auf der Ennenstraße, in Höhe der Horsterstraße ereignet haben. Dort soll sich ein etwa 50 bis 60 Jahre alter Mann der jungen Frau entgegengestellt und sie bedroht haben. Der mutmaßliche Täter habe die Herausgabe von Bargeld verlangt.

Doch die Frau wehrte sich und schlug ihrem Angreifer ins Gesicht. Daraufhin habe dieser mutmaßlich ein Messer gezückt und der Frau in den Oberschenkel gestochen, bevor er in Richtung Heidemannstraße davon gelaufen sei.

Nach Überfall in Ehrenfeld: So beschreibt die Polizei Köln den Täter

Nun sucht die Polizei Köln nach mögliche Zeugen des Vorfalls. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, soll der Mann eine Halbglatze mit noch wenigen schwarzen Haaren haben und etwa 50 bis 60 Jahre alt sein. Er trug bei der Tat dunkle Kleidung. „Besonders auffällig sei seine tiefe, kratzige Stimme gewesen“, so ein Polizeisprecher.

Wer den Verdächtigen oder den Überfall gesehen hat, kann sich unter der Telefonnummer: 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 14 melden.

Erst vor rund zwei Wochen kam es auch in Troisdorf zu einem brutalen Überfall. Dort wurde eine Gruppe junger Erwachsener mit einer Pistole bedroht, geschlagen und ausgeraubt. (bs/ots)

Auch interessant