1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Köln: Venloer Straße in Ehrenfeld wird Tempo-20-Zone – um Radfahrer zu schützen

Erstellt: Aktualisiert:

Strassenszene, Venloer Strasse, Ehrenfeld, Koeln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Die Venloer Straße in Köln Ehrenfeld ist viel besucht und beliebt. © Joko/Imago

Um Radfahrer auf der Venloer Straße besser zu schützen und die Sicherheit des Verkehrs zu gewährleisten, plant die Stadt dort eine Tempo-20-Zone zu testen.

Köln – Für Rad- und Autofahrer ist die Venloer Straße einer der schwierigsten Bereiche Kölns. Die Radwege und allgemein die Venloer Straße sind zu eng, Autos müssen immer wieder auf die für Fahrradfahrer markierten Flächen fahren, um dem Gegenverkehr auszuweichen. Eine Situation, die für sämtliche Verkehrsteilnehmer Risiken birgt – weshalb die Stadt Köln die Venloer Straße nun zur Tempo-20-Zone umgestalten will. Der Versuch soll bereits im Frühjahr 2022 an den Start gehen.

Venloer Straße in Köln-Ehrenfeld soll mit zwei Schritten verkehrssicherer werden

„Die Bezirksvertretung Ehrenfeld hat am 31. Mai 2021 im Rahmen der Beschlussfassung zum Radverkehrskonzept Ehrenfeld beschlossen, die Venloer Straße als Einbahnstraße und als verkehrsberuhigten Geschäftsbereich mit Tempo 20 mit entsprechenden ‚Shared Space‘-Flächen einzurichten“, erklärt die Stadt. Im Rahmen der Bearbeitung des Radverkehrskonzepts der Stadt seien verschiedene Planungsvarianten für die mögliche zukünftige Verkehrsführung auf der Venloer Straße entwickelt und mithilfe eines Verkehrsmodells simuliert worden. Heraus kam eine Gutachter-Empfehlung, die Venloer Straße zum „verkehrsberuhigten Geschäftsbereich“ mit Tempo-20-Zone zu machen.

„Die Stadt Köln hat nun eine Vorlage für die stufenweise Einrichtung eines Verkehrsversuches auf der Venloer Straße zwischen Innere Kanalstraße und Ehrenfeldgürtel erstellt und diesen zur Beschlussfassung in den Verkehrsausschuss und die Bezirksvertretung gegeben“, heißt es vonseiten der Stadt. Dieser Verkehrsversuch läuft in zwei Schritten ab: Zunächst soll das Tempo auf 20 km/h gedrosselt werden, in der zweiten Stufe soll zusätzlich zum verkehrsberuhigten Geschäftsbereich dann noch eine Einbahnstraßenführung eingerichtet werden. In welche Richtung stünde noch nicht fest.

Venloer Straße in Köln-Ehrenfeld soll umgestaltet werden – OB Reker begrüßt Maßnahmen

Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßt die Maßnahmen zur Umgestaltung der Venloer Straße. „Die Venloer Straße benötigt dringend mehr Raum für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen. Mit dem Verkehrsversuch gehen wir den nächsten Schritt in die richtige Richtung und werden den Autoverkehr nachhaltig beruhigen. Damit erhöhen wir die Aufenthaltsqualität und machen den öffentlichen Raum attraktiver. Ich bin sicher, es wird ein Gewinn für Ehrenfeld sein“, so die Oberbürgermeisterin. Der Versuch soll ein Jahr andauern, im Anschluss wird die Situation neu bewertet. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant