1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Ehrenfeld

Mann bricht nachts auf Straße zusammen – kurze Zeit später ist er tot

Erstellt: Aktualisiert:

Polizeiabsperrung
Ein 50-jähriger Mann ist am Samstagnacht leblos auf der Subbelrather Straße in Köln-Ehrenfeld gefunden worden und kurz darauf verstorben. © David Inderlied/dpa

Ein Mann soll auf der Subbelrather Straße in Ehrenfeld zusammengebrochen sein. Kurz darauf stirbt er im Krankenhaus.

Köln – Was ist in der Nacht zum 3. Dezember im Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld passiert? Wie die Polizei am Freitag, 9. Dezember, mitteilt, soll ein 50-Jähriger „gegen 2 Uhr auf der Subbelrather Straße aus bislang ungeklärten Gründen zusammengebrochen sein“.

Mann bricht in Ehrenfeld zusammen – und stirbt kurze Zeit später

Daraufhin sei der Mann unter Wiederbelebungsmaßnahmen von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht worden. Dort ist er kurze Zeit später verstorben.

Auch auf Facebook war der Vorfall Thema. In den sozialen Medien gab es Beiträge, dass der Mann überfallen worden sein soll. Auch Polizei und Staatsanwaltschaft nehmen in einer Mitteilung darauf Bezug: Es seien Meldungen aufgetaucht, wonach ein Mann „überfallen und in Folge seiner schweren Verletzungen gestorben sein soll“. Laut ersten rechtsmedizinischen Untersuchungen gibt es aktuell jedoch keine Hinweise auf „äußere Gewalteinwirkungen“, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern demnach an. Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant