1. 24RHEIN
  2. Köln

1. FC Köln gegen Leverkusen: Parken, Corona-Regeln, Bier-Verbot – was Fans wissen sollten

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen) und Salih Özcan (1. FC Köln) kämpfen um den Ball.
Beim letzten Heimspiel gegen Bayer Leverkusen musste der 1. FC Köln noch vor leeren Rängen spielen. © Poolfoto/Imago

Der 1. FC Köln trifft am Sonntag auf Bayer Leverkusen. Bier gibt es nicht im RheinEnergie-Stadion. Die Polizei ist mit einer Reiterstaffel im Einsatz. Tickets sind noch da.

Köln – Dem 1. FC Köln steht in der Bundesliga der nächste Härtetest bevor. Nach der 0:5-Klatsche gegen Hoffenheim müssen die Geißböcke am 9. Spieltag beim Rivalen und Tabellendritten Bayer Leverkusen ran. Sicherlich keine leichte Aufgabe, doch immerhin eine die nach langer Zeit wieder vor 50.000 heimischen Fans stattfindet. Alles was man zu dem Rhein-Derby wissen muss.

1. FC Köln vs. Bayer Leverkusen (9. Bundesliga-Spieltag 2021/22)

Anpfiff: Sonntag (24. Oktober), 15:30 Uhr

Ort: RheinEnergie-Stadion in Köln

TV/Stream: DAZN

1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: Großer Polizei-Einsatz geplant – kein Alkohol im Stadion

Wegen der Corona-Pandemie hat der 1. FC Köln seit über 1,5 Jahren nicht mehr vor einem vollen RheinEnergie-Stadion gespielt. Am 24. Oktober wird diese Negativserie nun wohl beendet. Für die Bundesliga-Partie gegen Bayer Leverkusen ist wieder die volle Auslastung erlaubt. Dementsprechend ist auch ein größeres Polizeiaufgebot am Stadion geplant, wie ein Polizei-Sprecher erklärt. Unabhängig von der Zuschauerzahl gilt die Partie als „Risikospiel“, weshalb die Polizei mit mehr als 500 Beamten im Einsatz sein wird – inklusive Reiterstaffel und Diensthunde.

Die Polizei stellte im Vorfeld auch klar, dass man alles dafür tun wird, um ein gewalttätiges Verhalten wie das der „Chaoten“ beim Platzsturm in Genk von vornherein zu unterbinden: „Die wahren Fans haben sich nach einer schwierigen Zeit wieder auf Fußballspiele gefreut. [...] Ein Foul außerhalb des Spielfeldes ist Körperverletzung oder Landfriedensbruch. Dagegen gehen wir als Polizei vor“, erklärt Polizeidirektorin Mareike de Valck am Freitag.

Zumindest innerhalb des Stadions wird es beim Derby kein Bier geben. Die Polizei hat einen Ausnahmeantrag des 1. FC Köln zum Ausschank alkoholischer Getränke abgelehnt. Insofern sich Fans nicht angemessen verhalten, zieht die Polizei zusätzlich auch in Betracht „Bereichsbetretungsverbote“ zu verhängen.

1. FC Köln: Welche Corona-Regeln gelten im RheinEnergie-Stadion?

Der 1. FC Köln setzt bei seinen Heimspielen auf verhältnismäßig strenge Corona-Regeln. Zutritt zum Stadion erhalten lediglich genesene und geimpfte Personen. Eine Ausnahme gibt es nur für Kinder und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Es gilt eine Maskenpflicht, jedoch darf der Mund-Nasen-Schutz am Sitzplatz abgenommen werden. Ansonsten musst ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Die 2G-Nachweise sollen bei Vorkontrollen im Norden und Süden des Stadions von Ordnern sowie Mitarbeitern der Stadt überprüft werden. Dementsprechend sollten sich Fans also etwas Extra-Zeit einplanen.

1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: Wo wird das Spiel im Stream gezeigt?

Die Übertragungsrechte für die Sonntagspartie liegen beim Streaming-Anbieter DAZN.

1. FC Köln gegen Leverkusen: Gibt es noch Tickets?

Vereinzelt sind noch Tickets für die Partie des 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen erhältlich (Stand: 22. Oktober, 11:30 Uhr). Wer ins Stadion will, muss allerdings die 2G-Regelung beachten.

1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: KVB-Sonderbahnen und Parkplätze

Das RheinEnergie-Stadion ist vor allem bei FC-Spielen am einfachsten mit dem ÖPNV zu erreichen. Die KVB wird rund um die Partie Sonderbahnen einsetzen. Diese kommen zwischen den Haltestellen „Neumarkt“ und „Rheinenergie-Stadion“ sowie „Weiden-West“ und „Rheinenergie-Stadion“ zum Einsatz. Die Strecken werden zusätzlich auch ganz regulär von der KVB-Linie 1 befahren. Alternativ kann auch die KVB-Linie 7 genutzt werden. Diese fährt bis Haltestelle Stüttgenhof, welche südlich vom Stadion liegt. Die Preise für die An- und Abfahrt sind in den Eintrittskarten enthalten.

Die Anfahrt ist auch mit dem Auto möglich. Insofern man von der Autobahn (A1) kommt, kann man die Ausfahrten Köln-Bocklemünd, Köln-Lövenich oder Köln-Weiden/Frechen nutzen. Ab dort ist der Weg zum Stadion ausgeschildert. In der Nähe der Arena gibt es rund 7500 Parkplätze.

1. FC Köln: Parkplätze für Leverkusen-Fans

Für die Fans von Bayer Leverkusen steht am Spieltag der Stadion-Parkplatz P4 (Aachener Str./Walter-Binder-Weg) zur Verfügung. Jedoch wie die Anreise per ÖPNV empfohlen. Wegen Bauarbeiten am Bahnhof Leverkusen-Mitte und Hauptbahnhof Köln sollten Fans aus Leverkusen am besten in Köln-Deutz in die Straßenabahn der KVB umsteiegen.

1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: So ist die Personal-Situation beim FC

Gegen Hoffenheim mussten Kapitän Jonas Hector und Mittelfeldspieler Dejan Ljubicic wegen Erkrankungen noch aussetzen, im Derby gegen Bayer Leverkusen sollen aber beide wieder einsatzfähig sein. Jedoch muss der 1. FC Köln wohl weiter auf Leistungsträger Ellyes Skhiri und eben dem Langzeitverletzten Jannes Horn verzichten. Davon abgesehen steht Trainer Steffen Baumgart – Stand jetzt – das volle Personal zur Verfügung. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Dieser Text wurde am 22. Oktober inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Weitere Informationen der Polizei ergänzt.

Auch interessant