1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Sophie (11) rettet kleines Kind am Fühlinger See vor dem Ertrinken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Die elfjährige Sophie aus Köln-Weidenpesch bekommt für ihre Heldentat einen Teddy und eine Bluetooth-Box von der Polizei geschenkt.
Die elfjährige Sophie bekommt für ihre Heldentat einen Teddy und eine Bluetooth-Box von der Polizei geschenkt. © Polizei Köln

Die elfjährige Sophie hat am Fühlinger See in Köln ein kleines Kind vor dem Ertrinken gerettet. Die Situation hätte tragisch enden können – doch das Mädchen handelte.

Köln – Von ihrem Mut können sich viele Menschen noch eine Scheibe abschneiden. Die elfjährige Sophie aus Köln* hat durch ihr schnelles Handeln am Sonntag einem Kleinkind das Leben gerettet.

Entspannt am Fühlinger See liegen und das schöne Wetter mit ihrer Familie genießen. Das war eigentlich Sophies Plan an diesem Sonntagnachmittag. Doch die Idylle wurde jäh gestört, als ihr gegen 16.30 Uhr ein vierjähriger Junge auffiel. Der Junge plantschte am Ufer, aber ohne Schwimmhilfe. Weit und breit war kein Elternteil zu sehen. Dann der Schock: Der Vierjährige ging ins Wasser und verschwand plötzlich unter der Wasseroberfläche.

Badeunfall am Fühlinger See in Köln: Mädchen zieht kleines Kind aus dem Wasser

Sophie reagierte blitzschnell und zog den Jungen aus dem Wasser. Er hatte bereits das Bewusstsein verloren. Sophies Mutter rief Feuerwehr und Polizei, gemeinsam kümmerten sich Mutter und Tochter um den kleinen Jungen, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Köln, Menschen während Hitze im am Fühlinger See auf Luftmatratzen und Stand-Up-Paddling-Boards
Der Fühlinger See im Norden von Köln ist ein beliebtes Ausflugsziel zum Baden und Schwimmen. (Symbolbild) © Imago/Ying Tang

Ein Glück: Weil Sophie so schnell reagierte, wird der Junge voraussichtlich keine bleibenden Schäden davontragen. Der Notarzt bestätigte vor Ort aber auch: Hätte Sophie nicht sofort gehandelt, hätte der Einsatz wohl tragisch geendet. Inzwischen hatten andere Zeugen auch die Eltern des Vierjährigen gefunden. Diese begleiteten ihren Sohn ins Krankenhaus.

Köln: Heldentat am Fühlinger See in Köln – Polizei belohnt Sophie (11)

Die Polizei Köln wollte Sophies heldenhaften Einsatz nicht unbelohnt lassen und so besuchte der Dienstgruppenleiter der Wache Chorweiler sie am Montag in ihrem Elternhaus in Weidenpesch. Dort gab es nicht nur ein Danke im Namen von Polizei und Feuerwehr, der Dienstgruppenleiter schenkte ihr auch einen Polizei-Teddy und eine kleine Polizei-Bluetooth-Box.

Im Gespräch verriet Sophie auch, dass sie später mal im Rettungsdienst arbeiten möchte. „Eine bessere Bewerbung hätte die Elfjährige dafür nicht einreichen können“, sagt die Polizei.

Köln: Dritter Badeunfall am Fühlinger See in kurzer Zeit

Übrigens: Gegen den Vater des fast ertrunkenen Jungen hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet. Sie hat außerdem das Jugendamt in Düsseldorf* informiert. Da der Junge mutmaßlich unverletzt blieb, ist es aber unwahrscheinlich, dass der Vater strafrechtlich belangt wird.

Die Unfälle am Kölner Badesee häufen sich. Erst Mitte Juni war ein sechsjähriges Kind im Fühlinger See verschwunden* – es musste reanimiert werden. Ein annähernd identisches Ereignis nur wenige Tage später: Dort mussten die Retter der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) einen bewusstlosen Mann aus dem Fühlinger See ziehen* und ihn reanimieren. Doch nicht nur in Köln häufen sich solche Vorfälle. Für NRW rechnet die DLRG 2021 mit mehr Badetoten*. (mah)

*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant