1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Glühwein-Wanderungen statt Weihnachtsmarkt – hier bekommt ihr Glühwein to go

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Eine Frau hält auf dem Weihnachtsmarkt eine Tasse mit Glühwein in den Händen.
In der Kölner Südstadt gibt es nun Glühwein to go. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Aufgrund des Coronavirus fallen dieses Jahr viele Weihnachtsmärkte aus. Einige Kölner Kneipen und Restaurants haben sich daher etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Überblick.

Besucher ignorieren Regeln – Bagatelle-Wirt entscheidet sich zu drastischem Schritt

Update vom 30. November, 10.45 Uhr: Bereits nach dem ersten Wochenende zeigt sich, dass sich nicht alle Besucher an die Corona-Regeln halten. So hat Daniel Rabe, Inhaber der „Bagatelle“, nun als erster Gastronom die Reißleine gezogen. Ab sofort wird daher in der Bagatelle kein Glühwein mehr ausgeschenkt.

Update vom 26. November, 13.00 Uhr: Sind Glühwein-Wanderungen nun die neue Art, die Vorweihnachtszeit zu feiern? Zumindest könnten die Glühwein-Spazierrouten in Köln schon bald in aller Munde sein. Schließlich haben nun auch andere Kölner Gastronomen die „Weihnachtsmarkt-Alternative“ für sich entdeckt. Den Anfang dieses alternativen Konzepts, das in der Corona-Pandemie entstanden ist, machten die Südstadt-Gastwirtschaften „Bagatelle“, „Elsa“, „Schnörres“ und der „Johann Schäfer Biergarten“. Nun bieten unter anderem auch die Szene-Kneipe „Zum Scheuen Reh“ im Belgischen Viertel und das Kölner Kult-Restaurant „Oma Kleinmann“ im Kwartier Latäng sogenannte „Glühwein-Wanderrouten“ an. Ein Überblick.

Der neue Trend in Köln? Glühwein-Wanderungen statt Weihnachtsmärkte - Diese Gastwirtschaften machen mit

Immer mehr Kölner Kneipen und Restaurants haben sich inzwischen an dem Konzept der „Glühwein-Wanderungen“ beteiligt. So kann man nun nicht mehr nur in der Kölner Südstadt, sondern auch in anderen Veedeln der Domstadt Heißgetränke „to go“ bestellen und von Kneipe zu Kneipe schlendern. Diese Kneipen und Gastwirtschaften sind dabei:

Kneipe/RestaurantVeedel
Arme RitterSüdstadt
ElsaSüdstadt
SchnörresSüdstadt
Johann Schäfer BiergartenSüdstadt
ClimaxSüdstadt
Bar ZweiEhrenfeld
BagatelleEhrenfeld
Bumann & SohnEhrenfeld
CBEEhrenfeld
Die EisdielerinEhrenfeld
Die Hängenden Gärten von EhrenfeldEhrenfeld
StapelbarEhrenfeld
Zum Scheuen RehBelgisches Viertel
Café BauturmBelgisches Viertel
Café CentralBelgisches Viertel
Oma KleinmannKwartier Latäng
BouschongKwartier Latäng
Deli SülzSülz
MorioNippes
Feuer und FlammeAgnesviertel
Café RheinspaziertMülheim
Wiesenhaus CaféPoll

Eine Karte über die Glühwein-Spazierrouten hat auch das Kölner Stadtmagazin „Geheimtipp Köln“ veröffentlicht. Darauf könnt Ihr sehen, welchen Kneipen, Cafés und Restaurants ihr bei eurer Glühwein-Wanderung einen Besuch abstatten könnt.

Glühwein-Wanderung: Kölner Gastronomen überlegen sich kreatives Konzept in der Corona-Zeit

Erstmeldung vom 24. November: Köln – Die Weihnachtszeit, wie wir sie kennen, wird es in diesem Jahr nicht geben. Keine dichtgedrängten Menschenmassen, die sich rund um den Glühweinstand die Hände wärmen, kein Schlittschuhlaufen auf dem Heumarkt, kein gemeinsames Trällern auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt. Um in der besinnlichen Jahreszeit doch noch ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen, haben sich einige Kölner Gastronomen nun ein besonders Konzept überlegt.

Glühwein-Wanderung statt Weihnachtsmarkt: Kölner Gastwirte bieten alternatives Konzept

Ab Dienstag, den 24. November, bieten die vier Kölner Kneipen und Restaurants aus der Südstadt – „Bagatelle“, „Schnörres“, „Elsa“ und der „Johann Schäfer Biergarten“ – nun ein Weihnachtsfeeling der besonderen Art. Statt dicht an dicht vor der Waffelbude oder dem Glühweinstand zu warten, können die Besucher ihr Heißgetränk ganz einfach to go bestellen und dabei noch einen kleinen Spaziergang zum Rhein – und zum nächsten Heißgetränk machen.

Über eine kleine Route geht es dann von der „Bagatelle“, über das Eierplätzchen, den Friedenspark bis hin zum „Johann Schäfer Biergarten“. Immer am Rhein entlang können die Kölner dann vom Bayenturm aus zur „Elsa“ und zur Kölsch-Kneipe „Schnörres“ spazieren. Die Glühwein-Wanderung soll bis zum 31. Dezember täglich von 16 bis 21 Uhr stattfinden, so der Kölner Gastronom Daniel Rabe, der unter anderem die Bagatelle betreibt, gegenüber 24RHEIN.

Glühwein to go als Reaktion auf Coronavirus: Veranstalter will Einhaltung der Corona-Maßnahmen kontrollieren

„Die Idee zu diesem Konzept kam uns, da wir der Meinung sind, dass Menschen im Veedel bei einem Spaziergang nicht so viel Schaden anstellen können. Die Leute sind an der frischen Luft, führen gute Gespräche bei einem leckeren Glühwein und gehen dann wieder nach Hause“, so Rabe. Bei der Umsetzung der Corona-Maßnahmen sehe er keine Probleme. So sollen die Abstände sowie die Maskenpflicht wie üblich eingehalten werden. Um die Ausbreitung des Coronavirus* zu verhindern, soll es zudem Kontrollen geben. Sollte es zu Verstößen kommen, werde der Wanderweg abgebrochen und es gibt keinen Glühwein mehr, verspricht Rabe.

Glühwein-Wanderung in Kölner Südstadt: Das gibt‘s zu essen und zu trinken

Welche Speisen und Getränke die Gastronomien anbieten, ist jedem Restaurant selbst überlassen. Weihnachtlich wird die Mahlzeit aber allemal: Zum Beispiel bietet die „Elsa“ neben Glühwein, Apfelpunsch und Gin and Juice auch warme Mahlzeiten wie Spießbraten-Brötchen oder Grünkohl to go an. Bei der „Bagatelle“ wird es unter anderem auch ein Pop-Up Weinhandel Outlet geben.

Trotz Corona kann der Weihnachtsstimmung mit all den weihnachtlichen Speisen und süffigen Getränken nun also nichts mehr im Wege stehen. Auch in der Gastronomie hat der Coronavirus letztendlich aber vor allem eines gezeigt: In einer Zeit wie dieser braucht man kreative Konzepte. (nb) *tz.de und merkur.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant