Zeugen beobachten Sturz

Hauptbahnhof Köln: Mann stürzt auf das Gleis – und wird unter Zug eingeklemmt

+
Ein Mann ist am Hauptbahnhof Köln in ein Gleis gestürzt. (Archivbild)

Am Freitagabend ist ein Mann im Hauptbahnhof Köln in ein Gleis gestürzt und wurde unter einem Zug eingeklemmt.

Köln – Fast hätte sich im Hauptbahnhof Köln* eine Tragödie ereignet: Am Freitagabend gegen 21 Uhr stürzte ein Mann ins Gleisbett und geriet zwischen einen Zug und die Bahnsteigkante. Ereignet hatte sich der Unfall an Gleis 4. Der Mann wurde unter einem leeren Zug eingeklemmt, der auf dem Weg von Köln* nach Nürnberg Hauptbahnhof war.

Mann stürzt am Hauptbahnhof Köln ins Gleis

Doch der Mann hatte Glück: Der Triebfahrzeugführer bemerkte den Sturz des Mannes. So konnte der Fahrer Schlimmeres verhindern, da er nicht zur Weiterfahrt ansetzte. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und alarmierten die Bundespolizei. Die Polizei sperrte daraufhin die Gleise 3, 4 und 5. Auch die Feuerwehr rückte in Begleitung eines Notarztes an.

Die Rettungskräfte begannen mit der Rettung des Mannes aus dem Gleis. Der Mann konnte kurze Zeit später geborgen werden. „Glücklicherweise konnte der Mann kurze Zeit später mit zunächst nur leichten Kopfverletzungen geborgen werden“, wie die Polizei mitteilt. Zur weiteren Behandlung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Um die Rettungsaktion vor den Blicken neugieriger Reisender zu schützen, wurde ein Sichtschutz an der Unfallstelle eingerichtet. Erst vor kurzem begab sich ein Mann am Hauptbahnhof Köln in Lebensgefahr*, als er versuchte, auf das Trittbrett eines fahrenden Zuges aufzuspringen.

Hauptbahnhof Köln: Polizei wertet Videomaterial aus und findet Ursache für Unfall

Warum stürzte der Mann ins Gleis? Anhand von Beobachtungen von Zeugen und der Auswertung von Videomaterial konnte die Bundespolizei den Grund für den Unfall ermitteln. Die Polizei wollte mit der Videoauswertung ausschließen, ob der Mann eventuell ins Gleis geschubst wurde. Und tatsächlich zeigte sich im Rahmen der Ermittlungen, dass es sich bei dem Sturz um einen Unfall handelte. Die Aufnahmen deckten sich mit Aussagen von Zeugen. So konnte die Polizei feststellen, dass sich der Mann an den Zug anlehnte, zusammenbrach und „unglücklich zwischen den Zug und den Bahnsteig fiel“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Die Gleise am Hauptbahnhof Köln waren für rund 30 Minuten gesperrt. (mlu)

*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion