1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Beliebte Kölner Bar schließt: „Wir werden euch vermissen“

Erstellt:

Von: Constanze Julita

Ein Kneipe am Abend wird gelb und rot beleuchtet.
Die Kölner Szenebar „zwoeinz“ wird ab Ende Februar die Türen schließen (Symbolbild). © Mika Volkmann/IMAGO

Nach zehn Jahren schließt die Bar„zwoeinz“ im Kwartier Latäng in Köln. Das Mitgefühl der Gäste und Kollegen ist groß.

Köln – Die Bar „zwoeinz“ im Kwartier Latäng (Köln Innenstadt) wird nach zehn Jahren seine Türen schließen. Das haben die Betreiber Lukas Winkelmann und Marie-Katrin Kluge am Mittwoch, dem 28. Dezember, in einem Statement auf Facebook bekannt gegeben. Die Inhaber bedanken sich bei ihren Gästen für die „unzähligen irren Nächte“. Bis Ende Februar wird die Szenebar in Kölns Studentenviertel noch die Menschen anziehen – dann ist Schluss.

„Es gab aber auch harte Zeiten“: Beliebte Kölner Bar schließt nach zehn Jahren

„Wir befinden uns an einem Punkt, an dem wir das Gefühl haben, etwas anderes machen zu müssen“, berichten die Bar-Betreiber aus der Hochstadenstraße. „Eine eigene Bar zu haben, ist ein Traum. Aber es ist auch viel Arbeit. Und wenn man dafür nicht mehr die gleichen 100 % Kraft aufbringen kann wie früher, dann ist es Zeit für Veränderung.“

In dem ausführlichen Statement bedanken sich die Besitzer bei „allen, die den Weg ein Stück mit uns gegangen sind! Bei allen (ehemaligen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, DJs, Nachbarn und Kollegen und vor allem bei den Gästen“. Und: „Es gab aber auch harte Zeiten. Wir sind froh, dass wir nicht während oder wegen Corona schließen mussten“.

Kölner Bar schließt nach Karneval

Von Januar bis zum Kölner Karneval hat das „zwoeinz“ noch ganz normal geöffnet, kündigten die Betreiber an. „Dann feiern wir ein letztes Mal Karneval 2023 zusammen“, heißt es in dem Statement. Der letzte Tag von „zwoeinz“ ist Veilchendienstag (Dienstag, 21. Februar 2023). Bis dahin stehen die Türen ab Januar donnerstags bis samstags ab 20 Uhr für die Gäste offen.

Mitgefühl auf Facebook ist groß: „Wir werden euch vermissen“

Die Anteilnahme auf Facebook ist groß. „Das ist ja traurig. Ich habe mich immer sehr wohlgefühlt bei euch“, schreibt ein User. Ein anderer schreibt: „Mein zweites Wohnzimmer, meine Wohlfühlzone schließt“. Auch die offizielle Facebook-Seite der Kultgaststätte „Bei Oma Kleinmann“ verabschiedet sich mit den Worten „wir werden euch vermissen“.

Während das „zwoeinz“ noch über Karneval offen hat, kündigte „Bei Oma Kleinmann“ an, in Zukunft keine Karnevalsfeiern mehr zu veranstalten. Grund hierfür sind die Zustände rund um den 11.11. in Köln.

Was passiert nach Karneval mit der Kneipe? „Unsere Bar wird von richtig guten Leuten übernommen“, verraten die Betreiber. So wird den Gästen „dieser schummrige Keller in der Hochstadenstraße weiterhin erhalten bleiben“. (cj) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant