1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Für 150 Tage im Wasserwerk: Neuer Biergarten in der Kölner Südstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Im Biergarten am Wasserwerk in der Kölner Südstadt sitzen Menschen, im Hintergrund ist das Kesselhaus zu sehen, daneben der Blick in die Ausstellung. (Montage)
Bis September gibt es im Heizwerk am Bonner Wall in der Kölner Südstadt einen Biergarten sowie eine Kunstaustellung. (Montage) © 24RHEIN

In der Kölner Südstadt gibt es einen neuen Biergarten: In einem Kraftwerk der Rheinenergie betreibt Johann Schäfer bis September einen Pop-Up-Biergarten.

Köln – Entspannt in der Sonne sitzen, ein kühles Kölsch trinken und mit Freunden oder Kollegen den Feierabend genießen – das ist schon jetzt wieder in zahlreichen Biergärten in Köln möglich. Jetzt gibt es einen neuen Pop-up-Biergarten, den das Brauhaus Johann Schäfer für 150 Tage in der Südstadt eröffnet hat. Der Biergarten ist (noch) ein Geheimtipp und befindet sich gut verborgen auf dem Gelände des Heizwerks Köln-Südstadt am Bonner Wall.

Johann Schäfer am Bonner Wall: Öffnungszeiten im Überblick

Der Pop-up-Biergarten ist bis Ende September 2022 auf dem Gelände der RheinEnergie AG am Bonner Wall geöffnet. Die Öffnungszeiten:

Donnerstag:15 bis 22 Uhr
Freitag:15 bis 22 Uhr
Samstag:12 bis 22 Uhr

Johann Schäfer Biergarten am Bonner Wall – auf Kraftwerk-Gelände

Auf Facebook hat das Brauhaus Johann Schäfer bereits einige Fotos von dem neuen Pop-up-Biergarten am Wasserwerksgelände der RheinEnergie gepostet. Die Brauerei Johann Schäfer besitzt bereits einen Biergarten am Rheinauhafen – nun ist ein weiterer hinzugekommen. „An diesem, bisher unzugänglichem Ort mitten in der Südstadt haben wir ein kleines Container-Restaurant mit Sonnenterrasse zu unserer temporären Heimat gemacht“, heißt es in dem Post.

Auf dem industriellen Wasserwerksgelände mitten in der Kölner Südstadt lässt sich in entspannter Atmosphäre der Feierabend genießen. Ausgeschenkt wird eiskaltes Gaffel Kölsch und Gaffel Wiess vom Fass. Außerdem gibt es auch Südstadt Pils und Hell, sowie Currywurst und Pommes für den kleinen Hunger.

Doch Kölsch trinken und Currywurst mit Pommes essen ist nicht das einzige, was man im neuen Pop-up-Biergarten machen kann. In der ehemaligen Werkshalle kann auch eine „spannende Lichtinstallations-Ausstellung“ besucht werden, heißt es. Zudem soll es regelmäßige Führungen geben.

Köln: Licht-Installation auf Wasserwerksgelände der RheinEnergie

Lichtinstallation „PANTA RHEI. Alles fließt“ auf dem Wasserwerksgelände der RheinEnergie AG in Köln.
Auf dem Gelände des Wasserwerks der RheinEnergie AG gibt es auch eine Kunstausstellung mit dem Titel „PANTA RHEI. Alles fließt“. © 24RHEIN

Anlass der Errichtung eines Pop-up-Biergartens ist das 150. Jubiläum der Rheinenergie. Genau 150 Tage lang wird es den Biergarten deshalb auch geben – sowie weitere Aktionen auf dem Gelände. Unter anderem gibt es dort zum Beispiel für 150 Tage die Kunstausstellung „PANTA RHEI. Alles fließt“. Die Besucher gehen dabei direkt durch eines der historischen Gebäude.

Und auch Wissen wird vermittelt: „In Besucherpavillons erfahren Gäste unter anderem mehr zu Pilotprojekten der RheinEnergie rund um Wasserstoff, Solarthermie, Großwärmepumpen und E-Mobilität“, teilt die RheinEnergie AG mit.

Historisches Heizwerk der RheinEnergie

Auf dem Gelände an der Ohmstraße, Ecke Bonner Wall in der Kölner Südstadt befindet sich das Heizwerk der RheinEnergie AG. Dabei handelt es sich um ein historisches, aber noch aktives Fernwärmewerk. Auf dem Gelände befindet sich auch die Trinkwasserversorgung der Kölner Innenstadt. Die kommunale Trinkwasser- und Energieversorgung in Köln gibt es inzwischen seit 150 Jahren, so die RheinEnergie. Bis Ende des Jahres 2017 wurde in dem Heizwerk am Bonner Wall auch noch Strom erzeugt.

Biergarten Köln: Alteburg, Bumanns & Sohn, Club Astoria – Diese Biergärten haben auch wieder geöffnet

Neben dem neuen Pop-up-Biergarten am Wasserwerksgelände gibt es in Köln auch viele andere Biergärten in Köln, die wieder geöffnet haben und in denen man ein gekühltes Kölsch genießen kann.

(nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant