1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Feuer bricht in Wohnhaus aus – zwei Personen verletzt

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

In einem Wohnhaus an der Krefelder Straße in Köln ist am Dienstag ein Brand ausgebrochen. Zwei Personen wurden verletzt.

Update vom 13. Dezember, 19:09 Uhr: Beim Wohnhausbrand in der Kölner Innenstadt am Dienstagmorgen wurden zwei Personen verletzt. Gegen 11 Uhr wurde der Feuerwehr „eine starke Rauchentwicklung am Dachstuhl eines Mehrparteienhauses in der Krefelder Straße in Neustadt-Nord“ gemeldet.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte sich eine Person schwerverletzt aus der Brandwohnung retten. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Wohnung, die sich – entgegen der Erstmeldung – im vierten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses befand, bereits im Vollbrand. „Eine weitere leichtverletzte Person konnte über die Drehleiter aus dem Dachgeschoss gerettet und anschließend dem Rettungsdienst übergeben werden.“ Gegen 15 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Feuer bricht in Wohnhaus aus – Feuerwehr rettet Bewohner aus 6. Stock

Erstmeldung vom 13. Dezember: Köln – Feuerwehreinsatz in Köln: Am Dienstagvormittag ist in einem mehrstöckigen Wohnhaus in der Krefelder Straße im Kölner Stadtteil Neustadt-Nord (Stadtbezirk Innenstadt) ein Feuer ausgebrochen.

Brand in Köln: Rauch an Wohnhaus in Krefelder Straße

Mit einer Drehleiter rettete die Feuerwehr eine schwer verletzte Person aus dem 6. Stock.
Mit einer Drehleiter rettete die Feuerwehr eine schwer verletzte Person aus dem 6. Stock. © Lars Jäger/WupperVideo

Gegen 11:14 Uhr erreichten die Feuerwehr in Köln gleich mehrere Notrufe. Die Anrufer berichteten von Rauch, der aus einem Wohnhaus in der Krefelder Straße aufstieg. Zwei Löschzüge machten sich auf den Weg zum Einsatzort. „Als die Feuerwehr eintraf, konnte bereits eine starke Rauchentwicklung ausgemacht werden“, berichtet Feuerwehrsprecher Ulrich Laschet gegenüber 24RHEIN.

Brand in Köln: Feuerwehr rettet Person mit Drehleiter aus 6. Stock

Das Feuer war in einer Wohnung im vierten Obergeschoss ausgebrochen. Im sechsten Stock des Wohnhauses befand sich aber noch eine Person, die auf sich aufmerksam machte. „Die Person wurde mit einer Drehleiter aus dem 6. Obergeschoss gerettet“, so der Feuerwehrsprecher weiter. Die betroffene Person musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand ist inzwischen unter Kontrolle. „Wir sind aktuell noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt“, erklärt Laschet. Informationen zur möglichen Brandursache gibt es aktuell noch nicht. Der Einsatz läuft weiterhin.

Erst am Montag hatte ein Brand in NRW für einen großen Feuerwehreinsatz gesorgt. In Wuppertal standen gleich mehrere Gebäude in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Abend hinein. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in Köln & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant