1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Erste Einblicke, wie das Dom-Hotel eines Tages aussehen soll

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Direkt am Kölner Dom wird aktuell das Dom-Hotel saniert. 130 Zimmer soll das Hotel bekommen. Nun gibt es erste Details zum 5-Sterne-Hotel in Köln.

Köln – Das Dom-Hotel kann auf eine fast 130-jährige Geschichte blicken, die vor Ruhm und Glanz nur so strotzt. Kaiser Wilhelm II. soll mehrfach in dem Grand-Hotel gewohnt haben. Und auch viele Stars und Sternchen checkten in dem Luxushotel direkt am Kölner Dom ein. Doch aktuell gleicht das einstige Sterne-Hotel wortwörtlich einer Baustelle. Bis auf Fassade und Treppenhaus wird alles abgerissen und neu gebaut. Der Eröffnungstermin wurde immer wieder nach hinten verschoben. Jetzt gibt es neue Details zum geplanten Luxushotel in der Kölner Innenstadt.

Das Dom-Hotel am Roncalliplatz in Köln.
Seit mehreren Jahren ist das Dom-Hotel bereits geschlossen und wird umgebaut. (Aufnahme aus dem Jahr 2010) © Horst Galuschka/Imago

Dom-Hotel in Köln wird komplett saniert: So sollen die Luxus-Zimmer später aussehen

Die Außenansicht des Dom-Hotels in Köln.
130 Zimmer sollen im neuen Dom-Hotel entstehen. © Althoff Hotels

„Das traditionsreiche Haus, eines der ältesten Grandhotels in Europa mit rund 130-jähriger Historie, wird derzeit aufwendig für die Neueröffnung renoviert“, sagt Nicole Dembour-Schillo, Vice President Sales and Marketing bei Althoff Hotels, gegenüber 24RHEIN. Das Vorhaben: Das Kölner Grand-Hotel am Roncalliplatz soll an die glorreichen Zeiten von damals anschließen. Die Althoff-Gruppe plant ein 5-Sterne-Luxushotel mit 130 Zimmern und einem Logenplatz direkt am Kölner Dom.

Dafür wurde das alte Hotel sozusagen komplett abgerissen und neu gebaut. Lediglich das Treppenhaus und die Fassade bleiben bestehen. Die aufwendigen Bauarbeiten dauern bereits mehrere Jahre. Erschwert wird die Sanierung durch die „schlechte Bausubstanz des Gebäudes“, wie die Stadt zuletzt betonte. Darum wurde aus der eigentlich geplanten Sanierung eine komplette Kernsanierung.

Die Bauarbeiten beim Dom-Hotel in Köln

► Das Dom-Hotel wurde 1893 gebaut.

► Aufgrund der „schlechten Bausubstanz des Gebäudes“ wurde bis auf die Fassade und das Treppenhaus alles abgerissen und neu gebaut.

► Die Sanierung begann 2013

► Darum wurde auch die Eröffnung immer wieder nach hinten verschoben.

Erste Einblicke in neues Dom-Hotel in Köln

Ein Entwurf, wie die Zimmer im Dom-Hotel später aussehen sollen. Neben einem großen Bett gibt es farblich abgestimmte Sitzgelegenheiten.
Die Zimmer im Grand-Hotel haben dabei Blick auf den Kölner Dom. © Althoff Hotels

„Derzeit wird das Gebäude bis auf die Fassade und das Treppenhaus neu gebaut, dabei prägt der konsequente Blick auf den Charakter und den Anspruch an Luxus in allen Details durchgehend“, so Dembour-Schillo weiter. Auch erste Bilder der Suiten und Zimmern gibt es – und die versprechen Luxus der Extraklasse: bodentiefe Fenster mit Blick auf den Dom, ein imposanter Kamin und farblich passende Dekoration. Und damit nicht genug. „Neben den 130 luxuriösen Zimmern und Suiten ist die oberste Etage ein besonderes Highlight.“

Fertigstellung Dom-Hotel in Köln: Eröffnung wohl erst im Sommer 2024

Die Suiten haben teilweise einen Kamin.
Die Zimmer in dem Fünf-Sterne-Hotel sollen sehr luxuriös sein © Althoff Hotels

Doch bis es so weit ist, dauert es wohl noch. Derzeit wird noch gebaut. Zum aktuellen Stand bei den Bauarbeiten könne Dembour-Schillo nichts sagen. Der zuletzt mitgeteilte Eröffnungstermin wurde jedoch bereits verschoben. Statt im Herbst 2023 soll es wohl erst im Sommer 2024 so weit sein. Einen offiziellen Eröffnungstermin gibt es jedoch noch nicht, so Dembour-Schillo. Geplant sei dann jedoch eine „gebührende Eröffnung“.

Nicht nur am Dom-Hotel wird gebaut, die komplette Altstadt in Köln ist eine echte Großbaustelle, an gleich mehreren Stellen werden aktuell Projekte wie die Via Culturalis umgesetzt. (jw) Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant