1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Zwei Kleinkinder (3) bei Stadtrundfahrt mit Bimmelbahn verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Die Kölner fährt am 11.06.20 Touristen entlang des Rheins umher.
Die Polizei sucht nach dem Jugendlichen, der den Unfall in der Bimmelbahn verursachte. © B. Lindenthaler/Imago

Zwei dreijährige Mädchen sind bei einer Bimmelbahnfahrt in der Kölner Altstadt verletzt worden. Die Polizei sucht nach einem Jugendlichen, der den Unfall verursachte.

Köln – Bei einer Rundfahrt mit der Bimmelbahn in der Kölner Altstadt sind am Mittwoch zwei dreijährige Mädchen verletzt worden.

Laut Polizei Köln habe der Fahrer der Bimmelbahn gegen 15:50 Uhr eine Notbremsung an der Kreuzung Kleine Budengasse/Unter Goldschmied einleiten müssen. Während der Rundfahrt war ein bislang unbekannter Jugendlicher auf das Trittbrett eines Waggons gestiegen.

Köln-Altstadt: Unfall mit Bimmelbahn, Polizei sucht Jugendlichen

Beim abrupten Bremsmanöver prallten die beiden Zwillingsmädchen mit ihren Köpfen gegen den Vordersitz. Sie wurden vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Köln sucht nun nach dem Jugendlichen, der kurz nach dem Unfall flüchtete. Zu ihm ist bisher nur Folgendes bekannt:

Alter:Zwischen 15 und 18 Jahren
Haarfarbe:Dunkel

Wer kann Hinweise zum Gesuchten geben? Die Polizei bittet Zeugen, sich telefonisch unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Erst in der vergangenen Woche wurde ein drei Jahre alter Junge beim Spielen in Köln von einem BMW angefahren und schwer verletzt. (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant