1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Männer beklauen Besucher auf der Messe „Anuga“ – Polizei mit besonderer Warnung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Messebesucher am Eingang der Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke Anuga 2021 in Köln.
Zwei Besucher der Anuga in Köln sind Opfer von Taschendieben geworden. (Symbolbild) © Dwi Anoraganingrum/Imago

In Köln haben Taschendiebe zwei Messebesucher auf der Messe „Anuga“ beklaut. Zivilpolizisten konnten die beiden beobachten.

Köln – Die Messe der Lebensmittel- und Getränkeindustrie „Anuga“ ist seit Samstag, 9. Oktober, in vollem Gange. Das rege Treiben auf dem Messegelände in Köln nutzen am Montag aber drei Taschendiebe aus, um sich selbst zu bereichern. Wie die Polizei berichtet, hatten „Zivilbeamte zwei Männer beobachtet, wie sie den handelnden Komplizen abschirmten, während dieser in fremde Jacken griff, die zwei Messegäste in einem Restaurant hinter sich über die Rückenlehnen ihrer Stühle gehängt hatten“.

Köln: Taschendiebe beklauen Messegäste auf der „Anuga“ – Polizei nimmt drei Männer fest

Die drei Tatverdächtigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurden am Dienstag, 12. Oktober, einem Haftrichter vorgeführt. Georg Gutzeit, stellvertretende Leiter des Kommissariats für Taschendiebstahl, erklärte nun, dass es derzeit wieder vermehrt zu Taschendiebstählen kommt – nicht zwar nur auf der Anuga.

Kriminalität Köln: Taschendiebstähle häufen sich wieder – das ist der Grund

„Aktuell steigt die Zahl der Taschendiebstähle, da auch die Tatgelegenheiten durch die Lockerungen der Corona-Regeln wieder zugenommen haben“, so Gutzeit. Diebe würden gezielt Situationen oder Plätze aufsuchen, bei denen Menschen dicht gedrängt zusammenstehen oder sitzen. So würden „scheinbar zufällige Berührungen“ gar nicht als Diebstahlversuch wahrgenommen werden, erklärt Gutzeit weiter. Es sei daher wichtig, Wertsachen immer nah am Körper und für andere nicht sichtbar bei sich zu tragen. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant