1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Auto überschlägt sich in der Innenstadt – Sperrung aufgehoben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein vorbeifahrender Rettungswagen auf einer Straße.
In Köln sind am Dienstagnachmittag zwei Autos zusammengeschlagen, eines davon überschlug sich. Die Fahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) © Gottfried Czepluch/Imago

Am Dienstag kam es in der Kölner Innenstadt zu einem schweren Unfall. Dabei stießen zwei Fahrzeuge zusammen, eines davon überschlug sich.

Köln – Am Dienstag, 6. Juli, kam es gegen 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Innenstadt von Köln. Wie die Polizei gegenüber 24RHEIN berichtet, bog ein Kia-Fahrer (79) von der Cäcilienstraße nach links in die Neuköllner Straße ab. Dabei kollidierte das Auto mit einem entgegenkommenden Mini.

Verkehrsunfall in Köln: Kia stößt mit Mini zusammen – Fahrer kommen ins Krankenhaus

„Bei dem Zusammenstoß mit dem Mini hat sich der Kia überschlagen. Beide Fahrer sind verletzt, sie waren vor Ort jedoch noch ansprechbar“, so ein Polizeisprecher. Wie die Polizei nun weiter mitteilte, soll der Mini-Fahrer (59) das Rotlicht an der Ampel missachtet haben. Dadurch kam es dann zum Zusammenstoß. Zur weiteren Behandlung wurden die beiden leicht verletzten Männer in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall in Köln: Sperrung der Strecke vom Neumarkt Richtung Heumarkt wieder aufgehoben

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge sperrten Polizisten die Cäcilienstraße in Höhe der Unfallstelle in Richtung Heumarkt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Inzwischen wurde die Sperrung jedoch wieder aufgehoben.

Verkehrsunfall: Betrunkener kracht bei Brühl in Gegenverkehr – vier Schwerverletzte

Auch in Köln-Ossendorf überschlug sich kürzlich ein Auto mehrfach und prallte gegen einen Baum. Ein Radfahrer konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen, stürzte jedoch trotzdem und erlitt einen Beinbruch. Der Autofahrer selbst wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er, der Radfahrer und weitere Insassen des Fahrzeugs mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zudem kam es am Montag, 5. Juli, in Brühl zu einem schweren Autounfall. Wie die Polizei berichtet, krachte ein betrunkener Autofahrer in den Gegenverkehr und kollidierte mit einer 27-jährigen BMW-Fahrerin. Vier Menschen wurden dabei schwer verletzt, darunter ein kleines Mädchen. Der 26-jährige Alfa-Fahrer, der den Unfall verursacht hatte, hatte laut Polizei zwei Promille Alkohol im Blut. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 6. Juli aktualisert. Neuerung: Weitere Details zum Unfall eingefügt. Sperrung aufgehoben.

Auch interessant