1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Sparkasse am Neumarkt überfallen – erste Hinweise eingegangen

Erstellt: Aktualisiert:

Die Zentrale der Kreissparkasse Köln am Neumarkt in Köln.
Die Hauptstelle der Kreissparkasse befindet sich direkt in der Kölner Innenstadt am Neumarkt. (Archivbild) © Horst Galuschka/Imago

Ein Mann hat am Montagnachmittag die Hauptstelle der Kreissparkasse am Neumarkt in Köln überfallen. Auch am Tag danach ist der Täter noch auf der Flucht.

Köln – Am Montagnachmittag, 12. Juli, hat ein Mann gegen 15 Uhr die Hauptstelle der Kreissparkasse am Neumarkt in der Innenstadt überfallen. Anschließend flüchtete er in Richtung Neumarkt. Nach Angaben der Polizei Köln trug er eine Schusswaffe bei sich. Wie die Polizei nun am Dienstagmorgen, 13. Juli, mitteilte, ist der Täter derzeit noch immer auf der Flucht.

Köln: Sparkasse am Neumarkt überfallen –Täter weiterhin auf der Flucht

Der Mann soll die Filiale gegen 15 Uhr betreten haben. Laut ersten Erkenntnissen soll er von den Mitarbeitern Geld gefordert haben und dabei mit einer Pistole gedroht haben. Er flüchtete daraufhin über die Apostelnstraße.

Nach dem bewaffneten Täter wird seit Montag gefahndet – bisher ohne Erfolg. Der Täter ist weiterhin auf der Flucht. Zu seinem Aussehen macht die Polizei folgende Angaben: Er soll laut Zeugenaussagen etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein und einen weißen Jutebeutel dabei gehabt haben. Zudem trug er eine braune Perücke.

Überfall in Köln: So wird der flüchtige Täter beschrieben

Köln: Sparkasse am Neumarkt überfallen –Polzei bittet um Hinweise

Zeugen, die den Täter gesehen haben oder Angaben zur Tat machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Ermittler zu wenden. Erste Hinweise seien bei der Polizei bereits eingegangen, so Polizeihauptkommissar Christoph Schulte auf Nachfrage von 24RHEIN. Angaben zur Höhe der Beute will die Polizei nicht machen.

Köln: Sparkasse am Neumarkt – auch 2010 und 2015 wurde die Filiale überfallen

Fest steht: Es ist nicht der erste Raubüberfall auf die Hauptstelle der Kreissparkasse am Neumarkt. So wurde die Filiale auch im August 2010 und im Dezember 2015 überfallen. Bei beiden Fällen waren jeweils zwei Männer an den Raubüberfällen beteiligt. Bei dem aktuellen Raub auf die Filiale ist allerdings nur von einem Täter die Rede. Einen Millionenfund machte die Polizei Köln vor kurzem in einem Auto, das aus der Niederlande eingereist war.

Überfälle in Köln: 56-Jähriger in Seeberg schwer verletzt und ausgeraubt

Auch in Köln-Seeberg berichtete die Polizei kürzlich von einem Raubüberfall. Wie es heißt, sollen dort drei Männer Ende Juni einen 56-Jährigen durch Schläge und Tritte schwer verletzt und ausgeraubt haben. Sie klauten dem Mann die Geldbörse und sein Handy und flüchteten anschließend zu Fuß. (nb)

Dieser Artikel wurde laufend um aktuelle Informationen der Polizei ergänzt.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant