1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Unbekannter schießt mit Pfeilen am Barbarossaplatz – mehere Menschen getroffen

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Blick auf den Barbarossaplatz in Köln.
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Barbarossaplatz mit Pfeilen auf mehrere Menschen geschossen hat (Symbolbild). © Eduard Bopp/Imago

Mehrere Menschen sind am Montag am Barbarossaplatz in Köln mit Pfeilen beschossen und verletzt worden. Der Täter ist noch nicht bekannt.

Köln – Blaulicht und Sirenen am Barbarossaplatz: In der Innenstadt in Köln lief ab 7:30 Uhr am Montagmorgen (2. August) ein Polizeieinsatz. Dort wurden drei Menschen verletzt. Laut Polizeiangaben wurden sie mit mehreren Zentimetern langen Pfeilen beschossen.

Barbarossaplatz in Köln: Bauarbeiter, KVB-Mitarbeiter und Fußgänger von Pfeilen getroffen

„Ein Mitarbeiter einer dortigen Baustelle, ein Passant, sowie ein KVB-Mitarbeiter sind durch die mehrere Zentimeter langen Pfeile getroffen und leicht verletzt worden“, teilt ein Polizeisprecher mit. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Pfeile mit einem Blasrohr verschossen wurden. Der Einsatz vor Ort dauerte mehrere Stunden, wurde aber inzwischen beendet.

Köln: Menschen mit Pfeilen beschossen – Täter noch nciht gefasst

Der oder die unbekannten Täter konnten noch nicht gefasst werden. Aktuell läuft die Fahndung. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt. Die Polizei geht aktuell davon aus, dass die Verletzten zufällig Opfer wurden. Von wo genau die Pfeile abgeschossen worden sind, teilte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen bislang nicht mit. Auch das Motiv ist noch unklar.

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas gesehen oder bemerkt haben, sich an das Kriminalkommissariat 51 zu wenden. Entweder per Telefon unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (bs mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am 2. August um 13:07 Uhr aktualisiert. Neuerung: Polizeieinsatz beendet und neue Details zu den Ermittlungen.

Auch interessant