1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Nach Feuer in KVB-Haltestelle am Ebertplatz: Brandursache ist technischer Defekt

Erstellt: Aktualisiert:

Rettungskräfte stehen während Löscharbeiten am U-Bahnhof Ebertplatz.
Feuerwehr und Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot am Ebertplatz im Einsatz. © Thomas Banneyer/dpa

In der KVB-Haltestelle am Ebertplatz in Köln ist am Samstag ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Menschen wurden verletzt, die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Update von Dienstag, 11. Oktober 2022: Auch mehrere Tage später ist die genaue Brandursache noch immer unklar. „Fest steht bislang nur, dass es sich um einen technischen Fehler handelt und eine Einwirkung von außen ausgeschlossen werden kann“, erklärt die KVB am Dienstag. „Die KVB wird nun auf Anweisung der TAB (technischen Aufsichtsbehörde) ein externes Brandschutzgutachten erstellen lassen, außerdem sollen weitere Spuren ausgewertet werden – beispielsweise die Videoaufnahmen aus dem Fahrzeug“, heißt es weiter.

Pünktlich zum 11.11. – KVB fährt wieder mit Doppelzügen

Wie die KVB am 10. November 2022 mitteilte, können auf den vom Brand betroffenen Linien 3, 5 und 13 ab dem 11. November wieder Doppelzüge eingesetzt werden. Die Bahnen der Serie 2300 gehen somit wieder in Betrieb.

Nach Feuer in KVB-Haltestelle am Ebertplatz: Kabelbrand womöglich Ursache

Update von Sonntag, 9. Oktober 2022: Was hat das Feuer in der U-Bahn-Station Ebertplatz ausgelöst? Ursache hierfür sei ein Kabelbrand gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Samstagabend. Sechs Menschen hätten leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Beim Großeinsatz an der KVB-Haltestelle Ebertplatz waren 205 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 44 Fahrzeugen im Einsatz, das teilte die Feuerwehr am Samstagabend mit. Gegen 14:19 Uhr wurde die brennende U-Bahn in der Haltestelle gemeldet. Die Feuerwehr Köln rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus.

Das Feuer brach laut Feuerwehr unterhalb des Fahrgestells der U-Bahn aus. Sechs Menschen konnten von der Feuerwehr aus der U-Bahn-Station ins Freie geführt werden. Sie wurden vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Notausstieg an der Neusser Straße war nach Angaben der Feuerwehr „stark verqualmt“.

Erst am Abend habe der Betrieb wieder aufgenommen werden können: „Denn der Brand hatte die Signaltechnik in Mitleidenschaft gezogen, so der Polizeisprecher.

Ursprungsartikel: Nach Brand in KVB-Haltestelle am Ebertplatz – mehrere Verletzte

Erstmeldung vom Samstag, 8. Oktober 2022

Köln – Es gab einen Brand in der unterirdischen KVB-Haltestelle am Ebertplatz in Köln. Aus bislang ungeklärter Ursache ist dort am Samstag gegen 14:20 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Mindestens sechs Personen wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr ist immer noch im Großeinsatz, das Feuer mittlerweile aber gelöscht. Die Polizei hat den Bereich abgesperrt. Passanten berichteten von einem heftigen Rauchgeruch. Der Ebertplatz ist von mehreren Einsatzwagen der Feuerwehr umstellt. Die Einsatzkräfte bitten die Bürger, den betroffenen Bereich zu meiden.

Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Köln: Brand an KVB-Haltestelle am Ebertplatz

Feuerwehrleute beim Einsatz an der Haltestelle am Ebertplatz.
Feuerwehrleute beim Einsatz an der Haltestelle am Ebertplatz. © Lars Jäger/WupperVideo

Das Feuer ist offenbar unter einer Bahn der KVB-Linie 18 ausgebrochen, die in Richtung Breslauer Platz unterwegs war, berichtet der Express. Das Feuer sei unter der Bahn immer wieder aufgeflammt und habe sich danach weiter im U-Bahn-Netz der KVB ausgebreitet. Ursache könnte demnach ein Kabelbrand an oder in der KVB-Bahn gewesen sein.

Laut Kölner Stadt-Anzeiger könnte der Feuerwehreinsatz noch bis in die Nacht oder sogar in die Morgenstunden andauern. Die betroffene KVB-Bahn wurde wohl so stark beschädigt, dass sie im Tunnel fest steckt und nicht abtransportiert werden kann. KVB und Feuerwehr arbeiten an einer Lösung für das Problem.

Ein Video einer Twitter-Userin zeigt dichten Rauch innerhalb der Haltestelle am Ebertplatz. Mehrere unterirdische Haltestellen im Bereich Innenstadt wurden geräumt. Weite Teile des U-Bahn-Netzes sind immer noch verraucht.

Köln: Brand am Ebertplatz führt auch zu KVB-Einschränkungen

Der Brand hat auch Folgen für den weiteren Stadtbahnverkehr bei der KVB. Mehrere KVB-Linien fahren nicht mehr über den Ebertplatz:

(bs) Fair und unabhängig informiert, was in Köln & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant