1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Menschenmassen während EM-Spiel: Brüsseler Platz in Köln geräumt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Polizist unterstützt das Ordnungsamt bei der Einhaltung der Corona-Maßnahmen in Köln.
Am Brüsseler Platz in Köln haben 150 Menschen gegen das Verweilverbot verstoßen. Polizei und Ordnungsamt mussten einschreiten. (Symbolbild) © Ying Tang/Imago

Polizei und Ordnungsamt haben am Dienstagabend in Köln durchgegriffen und den Brüsseler Platz geräumt. Dort versammelten sich 150 Menschen.

Köln – In Köln waren am Dienstagabend viele Menschen unterwegs, um das EM-Spiel Frankreich gegen Deutschland beim Public Viewing zu verfolgen. Doch auch neben den Fußball-Fans füllten sich die Straßen – das warme Wetter und die Lockerung der Corona-Regeln genossen viele Kölner und Kölnerinnen draußen. Unter anderem am Brüsseler Platz trafen sich viele Menschen – zu viele. Die Polizei und das Ordnungsamt mussten deshalb durchgreifen und die Menschenansammlung auflösen: 150 Menschen wurden vom Platz verwiesen.

Köln: Menschenmassen am Brüsseler Platz – 150 Menschen müssen gehen

„Auf dem Brüsseler Platz herrscht nach wie vor ein Verweilverbot außerhalb der genehmigten Außengastronomieflächen. Deshalb hat das Ordnungsamt die rund 150 Personen, die sich außerhalb der Außengastronomieflächen auf dem Platz aufgehalten haben, aufgefordert, den Platz zu verlassen. Die Polizei war an dem Einsatz beteiligt“, so Stadtsprecher Robert Baumanns gegenüber 24RHEIN.

Die seit 14. Juni gültige Allgemeinverfügung der Stadt definiert, in welchen Bereichen von Köln es verboten ist, zu sitzen oder stehenzubleiben. Hintergrund: An belieben Orten soll durch Einhaltung von Abständen Corona-Infektionen vermieden werden. Dort ist festgelegt, dass das Verweilen am Brüsseler Platz und an der Dammkrone der Alfred-Schütte-Alle zu bestimmten Zeiten untersagt ist.

Coronavirus in Köln: Deshalb gilt am Brüsseler Platz Verweilverbot

„Im Bereich des Brüsseler Platzes bedarf es als weitere Flankierung des Alkoholkonsum- und Abgabeverbots erneut auch eines Verweilverbotes. Der Brüsseler Platz nimmt eine Sonderstellung unter den Locations der „freien“ Partyszene dar“, heißt es in der seit Montag gültigen Allgemeinverfügung. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Verstößen und Räumungen des Platzes.

Köln: Polizei auch am Aachener Weiher immer wieder im Einsatz

Zu Zwischenfällen kam es kürzlich übrigens am Aachener Weiher. Dort eskalierte am vergangenen Wochenende die Situation, als die Polizei und die Ordnungskräfte eine Party auflösen wollten. Mehrere Einsatzkräfte wurden dabei durch geworfene Flaschen verletzt. Wenig später hat der Krisenstab der Stadt Köln reagiert und dort ein Alkoholverbot verhängt. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant