1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Kölner Südstadt: Weihnachtsmarkt am Chlodwigplatz – Corona-Regeln

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Der Weihnachtsmarkt auf dem Chlodwigplatz.
Auch in diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt auf dem Chlodwigplatz statt (Archivbild) © Interessengemeinschaft ABC (Aktionsgemeinschaft rund um Bonner Straße/Chlodwigplatz e.V.)

Der Weihnachtsmarkt auf dem Chlodwigplatz in der Südstadt von Köln findet wieder statt. Auch in diesem Jahr gibt es beim „VeedelsAdvent“ wieder echte Besonderheiten.

Köln – Der Chlodwigplatz in der Südstadt erstrahlt wieder in einem bunten Lichtermeer. Glühwein, gebrannte Mandeln und leckere Reibekuchen sorgen für echte Weihnachtsstimmung. Möglich macht das der „VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz“. Noch bis zum 23. Dezember öffnet der kleine Weihnachtsmarkt in Köln wieder seine Türen und bringt die Südstadt mit unzähligen Lichterketten zum Leuchten.

Köln: Weihnachtsmarkt in der Südstadt – VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz bis 23. Dezember

VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz – Öffnungszeiten

Der „VeedelsAdvent“ ist seit dem 22. November bis zum 23. Dezember täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

Der „VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz“ findet wieder direkt auf dem Chlodwigplatz in unmittelbarer Nähe der KVB-Haltestelle „Chlodwigplatz“ statt. Bis zum 23. Dezember öffnen die 18 Hütten. „In diesem Jahr gibt es wegen Corona etwas weniger Stände, dafür gibt es mehr Platz für die Besucher“, erklärt die Veranstaltergemeinschaft. Dabei ist der Weihnachtsmarkt täglich für seine Besucherinnen und Besucher geöffnet – und bietet die ein oder andere Überraschung.

Köln: VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz – Weihnachtsmarkt im Südstadt-Flair

Denn auch wenn der Weihnachtsmarkt in der Südstadt verhältnismäßig klein ist, muss er sich auf keinem Fall hinter dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom oder Heinzels Wintermärchen am Heumarkt verstecken. Denn der VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz wird von der Interessengemeinschaft ABC (Aktionsgemeinschaft rund um Bonner Straße/Chlodwigplatz e.V.) organisiert. Viele Aussteller kommen selbst aus der Südstadt oder sind Mitglieder der Interessengemeinschaft. Dadurch erstrahlt der Weihnachtsmarkt im echten Südstadt-Flair.

Besucherinnen und Besucher dürfen sich neben leckerem Glühwein, frischen Reibekuchen und klassischen Weihnachtsmarktständen wohl auch auf einige ausgefallenere Produkte freuen. Auf dem VeedelsAdvent auf dem Chlodwigplatz gibt es neben einem Karussell auch drei Hütten, in denen sich die Aussteller abwechseln – samt ihrer Produkte.

Weihnachtsmarkt am Chlodwigplatz 2021: Corona-Regeln für VeedelsAdvent

Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zu besonderen Schutzmaßnahmen. Der Krisenstab der Stadt Köln hat beschlossen, dass der Zugang zu den Weihnachtsmärkten grundsätzlich nur unter der 2G-Regel erfolgt. Damit sind nur Geimpfte und Genesene erlaubt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sind davon ausgenommen. Ausgenommen sind davon aber auch Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. „Sie dürfen die genannten Bereiche betreten, wenn sie über ein nach der Corona-Test- und Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests oder eines höchstens sechs Stunden zurückliegenden negativen Antigen-Schnelltests verfügen“, so die Stadt Köln. Schulkinder bis 12 Jahre und 3 Monate müssen ebenfalls keinen zusätzlichen Test vorzeigen, da sie sowieso in den Schulen regelmäßig getestet werden.

Zusätzlich gilt auch die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Diese darf nur beim Essen und Trinken abgenommen werden.

Weihnachtsmärkte Köln: Auch hier gibt es Glühwein und Weihnachtsstimmung

Nicht nur am Chlodwigplatz sorgt der Weihnachtsmarkt für die passende Adventsstimmung in der Domstadt. In ganz Köln gibt es zahlreiche Weihnachtsmärkte und auch die umliegenden Städte wie Bonn oder Düsseldorf sorgen mit ihren Weihnachtsmärkten in NRW für Weihnachtsstimmung.

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Am 21. Dezember wurde der Text zuletzt aktualisiert.

Auch interessant