1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Corona-Impfung im Gesundheitsamt am Neumarkt – das muss man wissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Das Gesundheitsamt am Neumarkt in Köln.
Seit dem 1. September können sich Kölner im Gesundheitsamt in Köln impfen lassen. (Symbolbild) © Andreas Dick/Imago

Das Gesundheitsamt am Neumarkt in Köln impft ab dem 1. September gegen das Coronavirus. Geimpft werden alle ab zwölf Jahren. Einen Termin braucht man nicht.

Köln – Das Impfangebot in Köln wird weiter ausgebaut: Seit Mittwoch, 1. September, können sich Impfwillige auch im Gesundheitsamt am Neumarkt gegen das Coronavirus impfen lassen. Montags bis freitags können Kölnerinnen und Kölner ab zwölf Jahren vorbeikommen. Einen Termin braucht man nicht.

Köln: Corona-Impfung im Gesundheitsamt am Neumarkt – der Überblick

Köln: Corona-Impfung am Neumarkt – ab dem 1. September

Somit öffnet der neue Kölner Impfstandort wenige Tage bevor das Impfzentrum in Deutz zeitweise schließt. Seit dem 1. September sind Corona-Impfungen im Gesundheitsamt Köln möglich. Geimpft wird montags bis freitags – von 9 bis 17 Uhr. Wer geimpft werden möchte, muss einen Personalausweis oder ein vergleichbares offizielles Dokument mitbringen.

Auch der Impfausweis sollte mitgebracht werden. Falls das jedoch nicht möglich ist, wird vor Ort ein Impfnachweis ausgestellt. Kinder unter 16 Jahren müssen „die Einverständniserklärung von mindestens einer sorgeberechtigten Person“ vorlegen, so die Stadt weiter.

Köln: Corona-Impfung im Gesundheitsamt – ohne Termin möglich

Einen Termin benötigt man nicht. Wer jedoch längere Wartezeiten umgehen möchte, kann demnächst online einen Termin buchen. „Ein System zur digitalen Terminerfassung befindet sich derzeit im Aufbau“, erklärt die Stadt. Geimpft wird in Köln vor allem mit Biontech, Moderna und Astrazeneca.

Die Impfstelle befindet sich gleich neben der Teststelle im Erdgeschoss des Gesundheitsamtes. Der Zugang ist über den Haupteingang am Neumarkt möglich. Zum Impfstandort gehren vier Impfkabinen und ein Wartebereich zur anschließenden Beobachtung. Impfärztinnen und Impfärzte, die gegen das Coronavirus impfen, werden vom Gesundheitsamt und der Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein gestellt.

Neben der Impfaktion im Gesundheitsamt am Neumarkt, kann man sich auch im Impfzentrum, in Arztpraxen oder bei Schwerpunktimpfungen impfen lassen. Zudem tourt ein Impfbus durch Köln, der an verschiedenen Stationen Halt macht. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant