1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Europa-Friedensdemo in der Innenstadt – rund 100 Teilnehmer

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Demonstranten verteilen blaue und gelbe Luftballons zum Gedenken an getötete Kinder im Ukraine-Konflikt. Im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen.
Am Montagabend wird in Köln demonstriert (Archivbild) © Christoph Hardt/Imago

Am Montag, 9. Mai, wird in Köln demonstriert. Die Europa-Friedensdemo findet am Rudolfplatz in der Innenstadt statt. Rund 100 Personen nehmen teil.

Update vom 9. Mai, 19:41 Uhr: „Aktuell laufen in Köln noch fünf Demonstrationen“, erklärt die Polizei Köln. Darunter auch die Europa-Friedensdemo in der Kölner Innenstadt. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an der Veranstaltung teil. Zuvor ist die Polizei von rund 500 Menschen ausgegangen.

„Aufgrund der geringen Teilnehmeranzahl haben die Teilnehmer auf einen Demonstrationszug verzichtet“, sagt ein Sprecher der Polizei weiter. Das bedeutet, dass die Demoteilnehmerinnen und -teilnehmer am Rudolfplatz bleiben und nicht noch zum Ebertplatz ziehen. Dadurch ist auch mit weniger Verkehrsstörungen zu rechnen. Aktuell verlaufe die Kundgebung ruhig. Besondere Vorkommnisse gäbe es nicht, heißt es weiter.

Köln: Europa-Friedensdemo in der Innenstadt – Polizei rechnet mit Verkehrschaos

Erstmeldung vom 9. Mai: Köln – Der 9. Mai gilt offiziell als Europatag. In ganz Europa wird dann demonstriert – auch in Köln. Auch in diesem Jahr ist am Europatag eine Demonstration geplant. Das Motto: „Frieden und Zusammenhalt in Europa!“. Die Kundgebung soll am frühen Montagabend starten und durch die Kölner Innenstadt ziehen. Die Polizei Köln rechnet darum mit Verkehrsstörungen und Beeinträchtigungen bei der KVB.

Köln: Demo gegen Ukraine-Krieg am Sonntag, 8. Mai – Überblick

Köln: Europa-Friedensdemo in der Innenstadt – „mit Sicherheit Verkehrsbeeinträchtigungen“

Die Demonstration beginnt um 17 Uhr auf dem Rudolfplatz. Von dort ziehen die Demonstrationsteilnehmerinnen und -teilnehmer zum Ebertplatz. Die Polizei Köln rechnet mit rund 500 Teilnehmern. Und das hat auch Auswirkungen: „Wenn 500 Leute durch die Innenstadt ziehen, sorgt das mit Sicherheit für Verkehrsbeeinträchtigungen – auch für die KVB“, sagt ein Sprecher der Polizei.

Organisiert wird die Demonstration von der Bürgerinitiative „Pulse of Europe“, der Volt-Partei und dem ehrenamtlichen Verein Blau-Gelbes Kreuz. Letzterer organisierte bereits am Sonntag, 8. Mai, eine Kölner Friedensdemo gegen den Ukraine-Krieg. Und auch bei der Montagsdemo geht es um den Frieden und Zusammenhalt in Europa, erklärt Volt.

Köln: Demonstration am Montag – verschiedene Redner dabei

Bei der Demo am Montagabend soll es mehrere Redner geben. „Damian Boeselager – unser Mitglied des Europäischen Parlaments – wird darüber sprechen, wie wir ein sozialgerechtes Energieembargo gegen Russland europaweit umsetzen können“, erklärt Volt. Für die SPD soll Claudia Walter sprechen. Außerdem tritt der St. Stephans Chor auf. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant