1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Drehbrücke in Köln-Deutz wird saniert: Jetzt ist klar, wann die Treppe zu den Poller Wiesen kommen soll

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs, Martin Henning

Ein Skateboardfahrer fährt auf der Drehbrücke im Kölner Stadtteil Deutz.
Seit Februar wird die Drehbrücke in Köln-Deutz saniert. © Christoph Hardt/Imago

Etwa ein Jahr wird die Drehbrücke in Köln-Deutz saniert. Dadurch ist gerade der Zugang zu den Poller Wiesen blockiert. Doch es wird zeitnah eine Lösung geben.

Köln – Die Drehbrücke in Köln-Deutz ist seit Ende Februar wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Die Stadt lässt Fahrbahn und Gehwege des denkmalgeschützten Bauwerks erneuern, außerdem bekommt die Brücke einen neuen Rostschutz spendiert. Das wird etwa ein Jahr dauern.

Eine lange Zeit – und ärgerlich für diejenigen, die in Deutz über die Drehbrücke zu den Poller Wiesen gelangen möchten. Denn dieser Zugang ist durch die Sanierung gesperrt. Im Moment muss man einen weiten Umweg über die Verbindung Siegburger Straße/Am Schnellert machen, um zu den Poller Wiesen zu kommen. Frustrierte Anwohner starteten deswegen bereits eine Online-Petition. Doch eine zeitnahe Lösung für dieses Problem ist in Sicht, wie eine Stadtsprecherin 24RHEIN mitteilt.

Geplante Sanierungsmaßnahmen der Deutzer Drehbrücke in Köln

Deutzer Drehbrücke: Stadt Köln tendiert zu provisorischer Treppenanlage

Mitte März hatte die Stadt erstmals überlegt, eine provisorische Treppenanlage als Zugang zu den Poller Wiesen zu bauen. Diese Idee scheint sich jetzt zu verfestigen. „Die Verwaltung hat neben bereits umgesetzten Optimierungen der Verkehrsführung der erforderlichen Umleitung auch die Machbarkeit eines Treppenturms an der Severinsbrücke geprüft. Ein Treppenturm, der eine direkte Anbindung an die Poller Wiesen bieten würde, ist grundsätzlich machbar“, sagt die Stadtsprecherin 24RHEIN.

Um die Treppe zu bauen, müsse jedoch erst der Naturschutzbeirat der Unteren Naturschutzbehörde zustimmen, so die Sprecherin weiter. Der Beirat müsse dafür die Verbotsvorschriften des Landschaftsplans aufheben. Das soll auf einer Sitzung am 26. April in Köln entschieden werden.

Treppenanlage an der Deutzer Drehbrück könnte Mitte Juni fertig sein

„Vorbehaltlich einer Befreiung von den Verbotsvorschriften des Landschaftsplans durch den Naturschutzbeirat der Unteren Naturschutzbehörde wäre es möglich, die Wegeverbindung zu den Poller Wiesen bis Mitte Juni 2021 herzustellen“, sagt die Sprecherin.

Die provisorische Treppe wäre allerdings nicht nicht barrierefrei. Menschen mit Behinderung müssen also unabhängig von der Entscheidung weiter den Umweg über die Verbindung Siegburger Straße/Am Schnellert machen.

Auch interessant