1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Entscheidung für Dirk-Bach-Platz getroffen – aber es gibt auch Kritik

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Blick auf den Offenbachplatz in Köln, daneben Dirk Bach. (Montage)
Der Offenbachplatz in Köln (hier eine Aufnahme von 2019) könnte nach Dirk Bach benannt werden. (Montage) © Schöning/Imago & eventfoto54/Imago

Die Stadt hat sich für einen Dirk-Bach-Platz in Köln ausgesprochen. Einen Ort dafür gibt es auch schon. Dennoch ist die Entscheidung nur unter Vorbehalt.

Köln – Im Oktober jährt sich der Todestag von Dirk Bach bereits zum zehnten Mal. Der Comedy- und RTL-Star aus Köln starb am 1. Oktober 2012. Nun wird ein Platz nach Dirk Bach benannt. Dabei handelt es sich um den Bereich vor dem Schauspielhaus in der Kölner Innenstadt.

Dirk-Bach-Platz in Köln: Bereich am jetzigen „kleinen Offenbachplatz“

Genauer gesagt: Der Bereich, der bei Kölnern als „kleiner Offenbachplatz“ genannt wird. Der Platz der offiziell keinen Namen hat, liegt an der Brüderstraße – etwas hinter dem eigentlichen Offenbachplatz an der Nord-Süd-Fahrt. Der Vorschlag zum Dirk-Bach-Platz wurde von der Aidshilfe Köln und dem Centrum Schwule Geschichte e.V. gemacht.

Ein Stadtplan der Kölner Innenstadt zeigt den eingezeichneten Dirk-Bach-Platz in Köln.
Der Dirk-Bach-Platz soll an der Brüderstraße in der Kölner Innenstadt entstehen © Stadt Köln

„Neben seinem künstlerischen Schaffen lagen Dirk Bach auch diverse sozialpolitische Themen am Herzen“, so die Vereine weiter. „Als offen lebender Homosexueller, in der dies durchaus nicht selbstverständlich war, setzte sich Dirk Bach schon frühzeitig für die Gleichberechtigung von Homosexuellen ein.“

Dirk-Bach-Platz Köln: Entscheidung getroffen – allerdings nur unter Vorbehalt

Nun wurde der Vorschlag von der Bezirksvertretung Innenstadt in der Sitzung am Donnerstag (2. Juni) mehrheitlich beschlossen. Ganz fest ist es aber noch nicht, ob der Dirk-Bach-Platz an der Brüderstraße wirklich kommt. Der Grund: Paragraf 2 Punkt 7.2 der ZuStO der Stadt Köln. Denn die Bezirksvertretungen dürfen Straßen und Plätze nur benennen, wenn „deren Bedeutung nicht wesentlich über den Stadtbezirk hinausgeht“.

„Eine eventuelle überbezirkliche Bedeutung wird von der Verwaltung zurzeit abgeklärt. Eine Stellungnahme liegt noch nicht vor“, heißt es im Beschluss weiter. Eine Benennung des Platzes an der Brüderstraße könnte dem zufolge zunächst nur unter Vorbehalt erfolgen.

Dirk Bach
Geboren23. April 1961 in Köln
BerufSchauspieler, Synchronsprecher, Moderator und Komiker
Verstorben1. Oktober 2012, Lichterfelde, Berlin
Bestattet7. Oktober 2012, Melaten-Friedhof, Köln
ElternTrude Bach, Willi Bach

Köln: Dirk-Bach-Platz stößt auf Kritik

Schon im Vorfeld gab es Kritik am Vorhaben. So spricht sich die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit deutlich gegen die Teilumbenennung des Offenbachplatzes aus.

„In Zeiten eines erstarkenden Antisemitismus, der sich nicht nur in gewalttätigen Anschlägen, sondern auch in alltäglichen Formen der Diskriminierung gegen Juden niederschlägt, stellt die durch die Kölner Bezirksvertretung geplante (Teil-)Umbenennung des zentralen Kölner Platzes nicht nur ein vollkommen falsches Signal dar, sondern zeugt auch von Unkenntnis gegenüber dem kulturpolitischen Schaffen von Juden im Allgemeinen und Jacques Offenbach im Besonderen“, formuliert Dr. Marcus Meier von der Gesellschaft in einem Statement. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant