1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: dm zieht in die ehemalige Rewe-Filiale an der Zülpicher Straße

Erstellt:

Von: Martin Henning

Die ehemalige Rewe-Filiale an der Zülpicher Straße, jetzt verdeckt.
dm baut gerade an seiner neuen Filiale an der Zülpicher Straße. © Martin Henning

dm eröffnet eine Filiale an der Zülpicher Straße in Köln: Seit Rewe dort vor zwei Jahren schloss, gammelte das Gebäude vor sich hin.

Köln – Bei Nachtschwärmern im Kwartier Latäng war sie sehr beliebt: Die Rewe-Filiale an der Zülpicher Straße in Köln. Doch 2020 schloss das Geschäft – auf den Ringen war in unmittelbarer Nähe eine weitere Filiale eröffnet worden.

Seitdem gammelte das Gebäude vor sich hin. Müll und Gestank waren an der Tagesordnung, der Eingang wurde zum beliebten Aufenthaltsort für obdachlose Menschen. Kölnerinnen und Kölner fragten sich: Wann passiert dort endlich was? Mittlerweile steht fest: In die Räumlichkeiten zieht der Drogerie-Riese dm ein.

Rewe am Zülpicher Platz: Nachmieter dm baut gerade um

Vor Ort ist das Gebäude bereits mit einem dm-Sichtschutz versehen. Die Arbeiten sind in vollem Gang, bestätigt dm-Sprecherin Heidi Ley-Beck auf Anfrage von 24RHEIN. „Um für unsere Kundinnen und Kunden noch besser erreichbar zu sein, sind wir stets auf der Suche nach geeigneten Objekten, die unseren Ansprüchen an ein familienfreundliches Einkaufserlebnis gerecht werden. Wir freuen uns, einen solchen Standort am Hohenstaufenring/Ecke Jahnstraße gefunden zu haben.“

Auf rund 860 Quadratmetern wird die Kundschaft in Zukunft shoppen können. Angeboten werden mehr als 12.500 Produkte aus den Bereichen Schönheit, Baby und Kleinkind, Ernährung, Haushalt und Gesundheit.

dm – Großkonzern mit flachen Hierarchien

Die Drogeriekette dm wurde 1973 von Götz Werner gegründet. Das erste Geschäft wurde in Karlsruhe eröffnet, wo sich auch noch heute der Hauptsitz befindet. Mit rund 2070 Filialen und 66.000 Mitarbeitenden ist dm der größte Drogeriekonzern Deutschlands. Neben der Bundesrepublik gibt es auch Filialen in Österreich, Bulgarien, Kroatien, Ungarn, Italien, Bosnien und Herzegowina, Tschechien, Rumänien, Serbien, Nordmazedonien, Slowenien, Slowakei und Polen. Die Unternehmenskultur zeichnen flache Hierarchien und eine hohe Entscheidungsfreiheit der Mitarbeitenden aus.

dm am Zülpicher Platz öffnet im Spätsommer oder Herbst

Die Eröffnung ist laut der dm-Sprecherin „im Spätsommer/Herbst 2022“ geplant. Damit wird es letztlich zweieinhalb Jahre gedauert haben, bevor in den Räumlichkeiten mit Premium-Lage wieder ein neuer Mieter einzieht. Offenbar stand dm schon kurz nach der Rewe-Schließung als neuer Mieter fest, allerdings habe es Verzögerungen beim Genehmigungsprozess für den Ausbau gegeben.

Damit setzt dm sein Wachstum fort. Alleine in Deutschland besitzt der Konzern rund 2070 Filialen (siehe Infobox). Die Geschäfte führt nach wie vor die Familie Werner. Oberhaupt und dm-Gründer Götz Werner starb im Februar im Alter von 78 Jahren. (mah) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant