1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

17-Jähriger fährt mit E-Scooter über rote Ampel – und wird von Auto erfasst

Erstellt: Aktualisiert:

Zwei Personen fahren verbotenerweise auf einem E-Roller des Unternehmens Lime in der Innenstadt von Saarbrücken.
Der Fahrer eines E-Scooters wurde bei einem Unfall in Köln schwer verletzt, seine Begleiterin blieb unverletzt. (Symbolbild) © Ralph Peters/Imago

Ein Auto hat am Donnerstag einen 17-Jährigen auf einem E-Scooter an der Deutzer Freiheit in Köln erfasst. Der Jugendliche soll bei rot über die Ampel gefahren sein.

Köln – Bei einem Unfall wurde der Fahrer eines E-Scooters am Donnerstagmorgen in Köln schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 7:45 Uhr an der Kreuzung Mindener Straße und Siegburger Straße in Deutz. Der 17-jährige Fahrer soll nach ersten Erkenntnissen mit einem E-Scooter bei rot über die Ampel gefahren sein.

Unfall in Köln: 17-Jähriger fährt mit E-Scooter über rote Ampel

Es kam zum Zusammenstoß: Ein Auto erfasste den Roller an der Deutzer Freiheit. Der Jugendliche wurde schwer verletzt. Der 17-Jährige fuhr nicht alleine auf dem E-Scooter, mit ihm unterwegs war eine 15-Jährige. Sie wurde nicht verletzt. Der Jugendliche wurde in ein Krankenhaus gebracht. Erst am Vortag gab es ebenfalls einen Unfall in Köln, an dem E-Scooter beteiligt war: Der Fahrer des Rollers stieß mit einer KVB-Bahn zusammen.(mlu) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant