Zeugen gesucht

Mitten in Köln: Männer sprechen Frau (31) an – dann entreißen sie ihr den Geldbeutel und flüchten

+
Am Ebertplatz wurde eine 31-jährige Kölnerin von zwei unbekannten Männern ausgeraubt (Symbolfoto).
  • schließen

Eine junge Kölnerin ist am Sonntag, dem 17. Januar, von zwei unbekannten Männern ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nun nach den flüchtigen Tätern.

Köln – Dieser Abend wird der 31-jährigen Kölnerin vermutlich noch länger in schlechter Erinnerung bleiben. Sie war am Sonntag, dem 17. Januar, gegen 1 Uhr nachts am Ebertplatz von zwei unbekannten Männern ausgeraubt worden.

Köln: Frau am Ebertplatz ausgeraubt – Männer sprechen 31-Jährige an

Die Polizei berichtet, dass sich die 31-Jährige in Höhe des Kinos am Treppenabgang zur U-Bahn zunächst von zwei unbekannten Männern angesprochen wurde. Plötzlich rissen die Männer ihr jedoch das Portmonee aus der Handtasche und flüchteten in Richtung Theodor-Heuss Park.

Überfall am Ebertplatz: Nach diesen Männern sucht nun die Polizei

Die Polizei sucht nun mit einer Täterbeschreibung nach den flüchtigen Männern. Einer von ihnen soll zum Tatzeitpunkt ein auffälliges, rotes Halstuch, einen schwarzen Kapuzenpullover und dunkle Männerboots getragen haben. Der zweite Täter soll mit einer Kappe, einer grau-khakifarbenen Hose und dunklen Winterstiefeln bekleidet gewesen sein. Beide Männer hatten nach Angaben der Polizei eine dunkle Hautfarbe und werden auf etwa 20-30 Jahre geschätzt. Die Täter sind in etwa 1,70 Meter groß. Wer Hinweise zur Tat oder den flüchtigen Männern geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Polizei zu wenden.

Kriminalität: Auch hier wurde kürzlich eine Kölnerin überfallen

Erst vor wenigen Tagen ereignete sich in Köln eine ähnliche Straftat: Am 14, Januar wurde eine 25-Jährige in der Südstadt überfallen. Der etwa 30-jährige Tatverdächtige mit kräftiger Statur entriss der jungen Frau ihre Schultertasche und flüchtete anschließend in Richtung Chlodwigplatz. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion