1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Spirulina-Banane und Mango: Kölner Eisdiele mit besonderer Ukraine-Aktion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Eiscafé Settebello in der Südstadt, darauf eine Eiswaffel mit einer blauen und einer gelben Kugel (Montage)
Die Eisdiele Settebello in der Südstadt bietet ab sofort „Ukraine-Eis“ an, mit dem man gleichzeitig Geld spendet. (Montage) © 24RHEIN & Settebello/Facebook

Die Eisdiele Settebello in der Kölner Südstadt hat sich eine besondere Aktion einfallen lassen, um für die Opfer des Krieges in der Ukraine zu spenden.

Köln – Der Krieg in der Ukraine sorgt nicht nur weltweit für Entsetzen – sondern bringt auch etliche Menschen dazu, darüber nachzudenken, wie sie selbst am besten helfen können. So bieten manche Menschen in Köln Schlafplätze für Geflüchtete an, andere Kölnerinnen und Kölner wollen mit Sach- oder Geldspenden helfen. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, eine Schlafgelegenheit, Kleider für Geflüchtete oder Geld zu spenden, sodass Bürgerinnen und Bürger in Köln sich besonders kreative Gedanken machen, wie sie in der aktuellen Situation helfen können.

Eiscafé Settebello
AdresseAlteburger Straße 5, 50678 Köln
Chlodwigplatz 2, 50678 Köln

Eisdiele in Köln bietet Ukraine-Eis an – Spirulina-Banane und Mango oder Lemon Cookies

Das gilt auch für das Eiscafé Settebello in der Südstadt von Köln (Stadtbezirk Innenstadt), das dort bereits seit 1980 „Gelato“ an die Frau oder den Mann bringt. Auch hier fühlte man sich offenbar in der Pflicht, zu helfen und startete eine besondere Eis-Aktion. „Gemeinsam Helfen! Wer im Settebello eine Kugel Spirulina-Banane und eine Kugel Mango oder Lemon Cookies bestellt und 3,50 Euro statt 3 Euro zahlt spendet automatisch 1 Euro für die Ukraine“, erklärt das Café in einem Post. „Macht mit!!“ Zuletzt hatte das Eiscafé sogar die Beleuchtung im Inneren auf blau-gelb umgestellt – volle Solidarität also.

Der Hintergrund ist klar: Während die durchaus außergewöhnliche Eissorte Spirulina-Banane eine blaue Farbe besitzt, sind die Sorten Mango und Lemon Cookies natürlich gelb – was die Landesfarben der Ukraine ergibt. Das Eiscafé startete die Aktion am Donnerstag (3. März), für welche Organisation gespendet wird, ist nicht angegeben. Unter den Fans erfreut sich die Idee jedenfalls großer Beliebtheit, innerhalb der ersten Stunden wurde der Post auf Facebook und Instagram bereits über 30 mal geteilt.

Ukraine-Eis bei Eisdiele in der Südstadt in Köln – einen Euro bei bestimmter Kugel-Kombination spenden

So dürfte bei den aktuell immer sonniger werdenden Temperaturen in der Domstadt sicher der ein oder andere auf die Idee kommen, ein „Ukraine-Eis“ zu genießen – und gleichzeitig noch etwas Gutes zu tun. Da schmeckt das Eis doch direkt viel besser. Andere Gastronomen in Köln bekommen jedoch auch Probleme durch den Ukraine-Krieg – etwas das Hotel Lux, das russische Speisen anbietet und deshalb angefeindet wird. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant