1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Feuerwehr Köln klettert auf Dom – und bekommt Preis für Foto

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Feuerwehrleute stehen in Uniform auf dem Kölner Dom.
Die Männer und Frauen der Feuerwehr Köln sind zu Trainingszwecken auf den Kölner Dom geklettert. © Feuerwehr Köln

Die Feuerwehr Köln ist für ein Foto ihrer Höhenretter auf dem Dom mit dem „PR Award“ ausgezeichnet worden. 24RHEIN hörte bei der glücklichen Feuerwehr nach.

Köln – Grüße aus über 150 Metern Höhe! Jedem Normalo würde wohl zumindest schwummrig werden, wenn er so an der Spitze des Kölner Doms hängen würde. Doch für die Höhenretter der Feuerwehr Köln ist das Alltag. Sie sind zur Stelle, wenn es über den Dächern der Stadt einen Einsatz gibt. Der Fotograf Michael Hanschke hat 2020 das Foto geschossen, das die Frauen und Männer bei einem Trainingseinsatz zeigt.

Das Foto der Höhenretter auf dem Kölner Dom sorgt für Begeisterung. Nicht nur bei den Facebook-Fans, die den Schnappschuss staunend kommentierten, sondern auch bei Experten. Denn jetzt hat die Feuerwehr Köln dafür den 2. Platz des „PR Bild Awards 2021“ in der Kategorie „NGO“ gewonnen. Und es kommt noch besser: Für ein weiteres Bild wurde die Feuerwehr in der Kategorie „Social-Media-Foto“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

Feuerwehr Köln klettert regelmäßig auf den Kölner Dom

Als 24RHEIN Feuerwehr-Pressesprecher Ulrich Laschet erreicht, ist dessen Stolz nicht zu überhören. „Wir hatten wenig Erwartungen, aber sind mehr als erfreut, gleich zwei Preise gewonnen zu haben“, sagt Laschet. „Das zeigt vielleicht auch, dass das Ansehen der Feuerwehr steigt.“

Das Foto mag besonders sein. Dass die Höhenretter auf dem Dom unterwegs sind, komme aber regelmäßig vor, erklärt der Pressesprecher. „Der Dom ist ein absolutes Wahrzeichen der Stadt. Falls dort ein Ernstfall eintritt, müssen wir ein standardisiertes Vorgehen haben, um den Einsatz so reibungslos wie möglich zu gestalten.“ 2020 sind die Höhenretter zu insgesamt 85 Einsätzen in Köln gerufen worden.

Köln: Feuerwehr hat neben Höhenrettern viele weitere Spezialeinheiten

Die Höhenretter sind nur eine der vielen Spezialeinheiten der Kölner Feuerwehr, der größten in NRW und der viertgrößten in ganz Deutschland. Zu den anderen Spezialeinheiten gehören unter anderem:

Köln: Feuerwehr-Jobs als Höhenretter sind heiß begehrt

Drei bis fünf Monate dauert die Spezialausbildung zum Höhenretter. Wer Höhenretterführer werden und Einsätze leiten möchte, muss im Anschluss noch eine zusätzliche, zweiwöchige Ausbildung absolvieren. „Der Ansturm auf die Stellen ist groß“, sagt Ulrich Laschet im Gespräch mit 24RHEIN. Die Bewerberinnen und Bewerber müssten nicht nur schwindelfrei, sondern auch körperlich und geistig belastbar und in hohem Maße teamfähig sein. „Außerdem sollten sie immer einen Schritt weiter denken können“, ergänzt Laschet.

Um Nachwuchs muss man sich bei den Höhenrettern also keine Sorgen machen. Bleibt zu hoffen, dass sie auch in Zukunft nur zu Trainingszwecken solch eindrucksvolle Fotos von sich schießen lassen. (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant